Bodensee-Radweg
Foto: Private Selection Hotel & Tours
Mit dem Velo im Dreiländereck

Der Bodensee-Radweg

Touren-Tipps • 6. Mai 2019

Der Bodensee gehört seit Jahren zu den beliebtesten Radreisezielen in ganz Europa. Das  273 km lange Ufer, lässt sich mit dem Velo ganz fantastisch entdecken. Dank kurzer Etappen und flacher Wege ist die Tour auch für gemütliche Radfahrer und Geniesser ein Vergnügen. Unterwegs sorgen zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie die Blumeninsel Mainau, die prächtige Altstadt von Lindau und die österreichische Hafenstadt Bregenz für Abwechslung. Hier erfährst du alles, was du für deine Tour, rund um den See wissen musst.

Der Bodensee-Radweg gehört zu den beliebtesten Radstrecken Europas. Und das hat einen guten Grund: die Gegend rund um den See kann unterwegs beinahe jeden Velofahrer-Wunsch erfüllen. Ob kurze und flache Etappen direkt am Ufer, sportlich anspruchsvolle Passagen im Hinterland, eine Umrundung an einem oder mehreren Tagen - die Möglichkeiten sind vielfältig und können ganz individuell dem eigenen Können und den persönlichen Wünschen angepasst werden. 

Unterwegs gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu entdecken: Das mittelalterliche Städtchen Stein am Rhein, das Blütenmeer und die Schmetterlinge auf der Blumeninsel Mainau sowie das idyllische Örtchen Meersburg und das Naturschutzgebiet Hard mit über 330 Vogelarten. Doch eines haben alle Etappen gemeinsam:  Immer wieder laden die schönen Badebuchten am Seeufer zu einem Sprung ins erfrischende Nass ein.


Die Tour im Überblick:

  • Startpunkt: Lipperswil (Thurgau)
  • Endpunkt: Lipperswil (Thurgau)
  • Etappen: 4
  • Höhenmeter: 760 m
  • Strecke: 178 km
  • Beste Jahreszeit: April - Oktober
  • Buchbar: Die Tour kann als Komplettpaket inklusive Übernachtung, Mietbike und Gepäcktransport bei Private Selection Hotels & Tours gebucht werden.

Etappen der Tour im Detail:

Mehr zum Thema

Blick auf Rorschach und den Bodensee in St. Gallen
Diese Wanderung führt euch zwar nicht ganz rund um den größten Trinkwasserspeicher Mittleuropas – dafür wäre ein Tag zu kurz – doch am Südwestlichen Ufer des Obersees findet sich eine gemütliche Seewanderung für Groß und Klein. Gerade bei heißen Temperaturen ist die Wanderung ideal, denn ihr könnt jederzeit einfach einen Stopp einlegen und selbst im Spätsommer noch einen Sprung ins kühle Nass wagen. 
Wandern in Vorarlberg mit Kindern
Vorarlberg ist ein Land der Gegensätze: Vom Bodensee auf 395 m reicht die Landschaft bis hinauf auf den 3.312 Meter hohen Piz Buin. Dem Naturfreund steht also, was Wander-, Berg- und Skitourenmöglichkeiten anbelangt, alles offen.

Bergwelten entdecken