Watzmann-Ostwand-Hütte

623 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis Oktober

Sommer: Juni - September - nur für Ostwandbesteiger!

Winter: geschlossen - nicht zugänglich!

Räumlichkeiten

Matratzenlager
40 Schlafplätze

Lage der Hütte

Nur wenige Minuten von der Halbinsel St. Bartholomä am Königssee entfernt gelegen, dient diese Hütte, die von Mitte Juni bis Mitte Oktober geöffnet ist, lediglich als einmalige Übernachtungsmöglichkeit für Kletterer, die die Ostwand des Watzmannes bezwingen wollen.

Die Hütte kann nicht für touristische Zwecke genützt werden. Genützt wird aber die Wand. Die stellt von den klettertechnischen Schwierigkeiten her zwar kein allzu großes Problem dar, denn mit dem Schwierigkeitsgrad 3+ ist sie relativ einfach. Doch die Wand hat sehr wohl auch ihre Tücken, denn eine Wandhöhe von 1.800 m und eine Kletterlänge von beinahe 3 km verheißen gewaltige Dimensionen. 

Ideal unterwegs ist, wer schnell unterwegs ist. Und bei meist seilfreiem Klettern über einen guten Orientierungssinn verfügt. Ist das gegeben, ist ein fantastisches Klettererlebnis garantiert. Nicht zuletzt die Anreise via Boot hat dieser Wand zu weltweitem Ruf verholfen.

Kürzester Weg zur Hütte

Mit dem Schiff fährt man auf dem Königssee nach St. Bartholomä (618 m) und marschiert von dort aus in wenigen Minuten zur Hütte. Den Königssee erreicht man über Berchtesgaden.

Gehzeit: 5 – 10 min

Höhenmeter: 5 m

Alternative Routen: von Kühroint über den Ringkendlsteig (2 h).
 

Leben auf der Hütte

Die Hütte dient nur zum Übernachten. Quasi direkt daneben befindet sich allerdings die Gaststätte St. Bartholomä, doch ist diese nur bis zur Abfahrt des letzten Schiffes geöffnet. Danach gibt es keine Möglichkeit mehr, Speisen oder Getränke zu kaufen. Im Gasthaus sind keine Gepäckaufbewahrung und auch keine Nutzung von Duschen möglich. Die Hütte selbst verfügt über keine Kochstelle. Kaltes Fließwasser und eine Toilette gibt es außerhalb der Hütte.
 

Gut zu wissen

Die Hütte bietet 40 Matratzenlager, Schlafplatzreservierungen können jedoch keine abgegeben werden. Tagsüber ist die Hütte ist versperrt. Nach der Ausgabe der Schlafkarten durch die Wirtsleute der Gaststätte St. Bartholomä um 18.15 Uhr und nach der Abfahrt des letzten Schiffes wird der Stützpunkt aufgesperrt. Eingeschränkter Handyempfang.
 

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Gotzenalm in 1.685 m, die in 2:15 h Gehzeit zu erreichen ist. Weiters: Kührointhütte (1.420 m, 2:30 h); Saletalm (6.13 m, Distanz 2,8 km); Watzmannhaus (1.930 m, Distanz 3,6 km).
 
Gipfelbesteigungen von der Watzmann-Ostwand-Hütte aus: die Ostwand des Watzmann

Anfahrt

Königssee

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise mit dem Schiff

Hütte • Salzburg

Königalm (1.667 m)

Die Königalm steht im Naturpark Riedingtal im Salzburger Lungau. Die urige Almwirtschaft ist in den Sommer-Monaten ein gefragtes Ausflugsziel. Von der Königalm lassen sich das Nebelkareck, Mosermandl, Windisch Scharte, Stierkarkopf, Haselloch und die Glingspitze erwandern. Der Naturpark beeindruckt wiederum durch seine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt und lässt sich auf vielen Wegen durchwandern. Viel begangen ist der durch den Naturpark und an der Königalm vorbeiführende Zentralalpen-Weitwanderweg. Auch Radfahrern sind gern gesehene Gäste: Auf der Alm befindet sich eine der höchst-liegenden E-Bike-Tankstellen Österreichs. Während die Radler rasten, essen, trinken und sich so Energie zuführen, bekommen die Räder auch ihre Ladung Strom. Danach geht es für Rad und Fahrer gestärkt weiter auf ihren Touren.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Arbesreitalm (1.077 m)

Die Arbesreitalm bzw. Mitterstegalm bei Maria Alm am Steinernen Meer liegt auf knapp 1.100m Meter und ist bei Einheimischen und Gästen ein gleichermaßen, beliebtes Wanderziel.  Bei einer köstlichen Jause auf der der hauseigenen Bio-Landwirtschaft genießt man die Aussicht auf die umliegenden Gipfel der Salzburger Schieferalpen. Kinder finden auf der Alm zahlreiche Spielmöglichkeiten.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Sticklerhütte (1.750 m)

Die Sticklerhütte liegt in den Radstädter Tauern im Bundesland Salzburg umgeben von einer atemberaubenden Bergwelt, und dennoch ist das Weißeck (2.711 m) der einzige Gipfel im Umfeld der Hütte, den Bergwanderer in Angriff nehmen können. Die Möglichkeiten, ausgedehnte Wanderungen – beispielsweise zu anderen Hütten – zu unternehmen, gleichen dieses kleine Manko allerdings wieder aus. Die ausgesprochen familienfreundliche Hütte ist ohnehin so prachtvoll gelegen, dass man eigentlich ständig hier sein möchte. Beispielsweise um frisch gebratene Forellen zu genießen. Die Hütte ist zudem oft anvisiertes Ziel von Mountainbikern, die im Umfeld geeignete Strecken vorfinden.  
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken