Öhlerschutzhaus

1.027 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

März bis Oktober: Mittwoch bis Sonntag
 
November bis Februar: Donnerstag bis Sonntag (Schneemassenbedingt Infonummer: +43 650 4964945)
 
28. Dezember bis 06. Jänner durchgehend geöffnet.
Mobil

+43 650/4964945

Telefon

+43 2636 32 25

Homepage

www.oehlerschutzhaus.naturfreunde.at

Betreiber/In

Mario Putz

Räumlichkeiten

Matratzenlager
48 Schlafplätze

Details

  • Winterraum
  • Dusche
  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Das Öhlerschutzhaus auf dem Öhlersattel ist ein beliebtes Ziel für Wanderer und Pilger in den Gutensteiner Alpen in Niederösterreich. Der Weitwanderweg 01 vom Neusiedlersee bis zum Bodensee führt am Haus vorbei, auch viele Pilger auf dem Weg nach Mariazell oder auf den Mariahilfberg legen hier eine Rast ein.

Für Mountainbiker und Schneeschuhwanderer ist die Hütte ebenfalls ein lohnenswertes Ziel. Das Schutzhaus markiert die Grenze zwischen den Bezirken Neunkirchen und Wiener Neustadt: Drinnen sitzt man in Puchberg, draußen in Gutenstein. Vom Öhler hat man beste Sicht auf Reisalpe, Schneeberg und den Ötscher.
 

Kürzester Weg zur Hütte

Mit dem Auto von Puchberg am Schneeberg auf der Sierningstraße ca. 3 Kilometer bis Haltberg. Bei der Gabelung der Straße (geradeaus Richtung Schober, rechts Richtung Öhler) Parkmöglichkeit beim Holzlagerplatz des Haltberghofes.

Gehzeit (vom Parkplatz): 1 h

Höhenmeter: 435 m

Alternative Route: von Gutenstein/Längapiestingtal (1:30 h).

 

Leben auf der Hütte

Am Öhlerschutzhaus wird frisch und gut gekocht. Das Bier kommt vom Fass und aus der Flasche. Ein Kachelofen wärmt in der Gaststube und im Saal, wo insgesamt 100 Leute Platz finden. Im Sommer sitzt man draußen auf der Terrasse, Kinder spielen auf der angrenzenden Wiese oder im Wald.

 

Gut zu wissen

Es gibt ein Bettenlager mit Stockbetten sowie getrennte Waschräume und WC-Anlagen. Noch kommt das Wasser aus der Zisterne, 2016 – nach dem Anschluss ans Wassernetz – soll es auch Duschen geben. Der Handyempfang ist durchwegs gut, Hunde dürfen auf der Hütte nicht übernachten. Bezahlt wird bar.

 

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Gauermannhütte auf 1.120 m, die in 1:30 h Gehzeit zu erreichen ist. Weiters: Edelweisshütte (1.235 m, je nach Route 2:30 oder 3:30 h); Almreserlhaus (1.222 m, je nach Route 2:15 oder 3:15 h).

Touren und Gipfelbesteigungen vom Öhlerschutzhaus aus: Öhler (1.183 m, 30 min), Schober (1.213 m, 1 h).

Anfahrt

Puchberg am Schneeberg/Haltberg/Öhler

Parkplatz

Holzlagerplatz des Haltberghofes.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn- bzw. Busstation Puchberg-Gutenstein.

Hütte • Niederösterreich

Bergsteigerhütte Hohe Wand (1.050 m)

In einer kleinen Senke auf dem Hochplateau der Hohen Wand in Niederösterreich gelegen, zieht diese Selbstversorgerhütte das ganze Jahr über Gäste an. Im Sommer sind es Mountainbiker, Wanderer und sehr viele Kletterer, die auf der Hohen Wand Klettersteige mit sämtlichen Schwierigkeitsgraden vorfinden. Im Winter kommen Schneeschuhwanderer und Langläufer, die in unmittelbarer Nähe gespurte Loipen vorfinden. Marschiert man von der Hütte aus rund 80 Höhenmeter bergauf, hat man freie Sicht auf den Schneeberg. Noch ein paar Gehminuten weiter befindet sich ein Aussichtsturm, von dem aus man den Ausblick bis zum Neusiedlersee genießen kann.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Hütte • Niederösterreich

Edelweisshütte (1.235 m)

Gelegen am Fadensattel über der Bergstation des Salamander-Sessellifts in Losenheim in der Marktgemeinde Puchberg am Schneeberg im südlichen Niederösterreich, eignet sich die Edelweißhütte (1.235 m) einerseits ideal für Tagesausflüge, andererseits bietet sie sich als Stützpunkt für viele Bergtouren und Rundwanderwege an. Mountainbiker schätzen die Gegend ebenfalls. Im Winter ist sie Anlaufstelle für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Niederösterreich

Karl Langer Haus (700 m)

Dieses Selbstversorgerhaus liegt am Fuße des Schneebergs in Niederösterreich und wird ganzjährig – allerdings nur an Wochenenden und ausschließlich an Gruppen – vermietet. Das Haus liegt direkt an einer Piste des Salamander-Skigebiets, zum nächsten Lift sind es 200 Meter, der Einstieg in die Langlaufloipe ist knapp zwei Kilometer entfernt. Ski- und im Sommer Wandertouren sind auf den Schneeberg, den Öhler und den Schober möglich, Mountainbiker finden ebenfalls ein großartiges Betätigungsfeld vor.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken