16.000 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Westanstieg auf den Monte Rite

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T1 leicht
Dauer
9:00 h
Länge
23,2 km
Aufstieg
1.008 hm
Abstieg
1.008 hm
Max. Höhe
2.183 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Die stille Seite des Panoramaberges: Durch das Messner-Projekt „Museum in den Wolken“ ist der Monte Rite (2.181 m) in den italienischen Dolomiten heute nicht mehr das, was er war. Von Süden, vom Cibianapass her, mit Shuttletaxis zu erreichen, überfluten heute Besucherscharen den früher kaum beachteten Berg in der Provinz Belluno in Venetien.

Eine Vorstellung von der einstigen Ruhe erhält man im Zuge einer Wanderung auf dem Westanstieg von der Zoppè her, wo die über Jahre geschlossene Talaminihütte seit Sommer 2011 wieder zugänglich ist.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Dolomiten 7. Südöstliche Dolomiten – Cortina bis Belluno" von Franz Hauleitner, erschienen im Bergverlag Rother.

Im Sperrfort (1912–1914) des M. Rite untergebracht ist das 2002 eröffnete, von Reinhold Messner konzipierte „Mountain Museum Dolomites“/ „Museum in den Wolken“, das vom 1. Juni bis 30. September geöffnet ist. Es dokumentiert die Geschichte und Erschließung der Dolomiten in zwanzig Räumen.

Anfahrt

Forno di Zoldo, 858 m, Hauptort des Zoldin.

Parkplatz

Zoppè di Cadore (1.460 m, begrenzter Parkraum), prachtvoll gelegenes Bergdorf am Südfuß des M. Pelmo. 9 km von Forno (Bus).

Bergwelten entdecken