Breitenfurter Achterltour

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 7:30 h 22,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
419 hm 418 hm 528 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour

Dieser ausgiebige Spaziergang durch das Gemeindegebiet Breitenfurt in Niederösterreich verläuft entlang von neun Gaststätten.

In jeder kann man einkehren und regionale Wein-Spezialitäten genießen. Anfang und Ende der leichten Wanderung im Wienerwald stellt Andi’s Pfefferkörndl dar, man passiert unter anderem den Griechen zum Grünen Baum oder das Gasthaus Hirschentanz.

Für eine sichere Heimkehr sorgen eine Busverbindung sowie das örtliche Taxi-Unternehmen. 

💡

Wer die Tour frühzeitig abbrechen möchte, kann das am einfachsten bei der Pizzeria Santa Maria, beim Gasthof Schöny und beim Gasthof Murtinger tun (hier befinden sich Busstationen).

Anfahrt

Von der A1 Abfahrt Pressbaum über B44 und B13 über Laab nach Breitenfurt. An der T-Kreuzung (Laaber Spitz) rechts (Richtung Westen) abbiegen, unmittelbar danach befindet sich der Startpunkt der Tour. 

Parkplatz

Parken beim Ausgangspunkt Andi's Pfefferkörndl. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis Wien Liesing, von dort mit dem Bus 354 bis zur Station „Laaber Spitz“. Ein Zustieg zu diesem Bus ist auch an der Station Breitenfurter Straße/Liesingbrücke der Straßenbahn Linie 60 möglich. 

Kampthalerhütte
Hütte • Niederösterreich

Kampthalerhütte (313 m)

Die Kampthalerhütte (313 m) im Wienerwald ist eine kleine und urige Selbstversorgerhütte nahe Wien bei Breitenfurt. Vor der Hütte findet man einen Grillplatz, Tische und Bänke. Ob Spieleabende in geselliger Runde oder Seminare - die Hütte kann für viele Veranstaltungen gebucht werden. Drinnen befindet sich ein kleiner Holzherd und eine E-Kochplatte. Nicht unweit der Hütte befindet sich die Wiener Hütte, hier kann man Essen gehen wenn selbst kochen keine Option ist. Den Hüttenschlüssel erhält man in der Service-Stelle in der Walfischgasse 12 in 1010 Wien, wochentags von 9 - 18 Uhr. Schlafplätze gibt es keine.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken