Wanderung zur Almwirtschaft Arztal (Arztaler Alm) vom Parkplatz Hinterlarcher/Ellbögen

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 1:50 h 3,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
522 hm 30 hm 1.900 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis November
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Die Arztaler Alm oder Almwirtschaft Arztal, wie sie in einigen Karten beschrieben ist, steht auf 1.900 m in sonniger Almlandschaft im idyllischen und einsamen Arztal. Sie ist vom Parklatz oberhalb von Ellbögen sowohl über den Forstweg, als auch über einen schöne Alm- und Waldweg erreichbar. 

💡

Wer mit einem Kinderwagen unterwegs ist, der kann auch einfach dem Forstweg folgen, der direkt zur Almwirtschaft führt. 

Anfahrt

Von Innsbruck nach Igls und Patsch und über die Alte Römerstraße bis Ellbögen. Hier links der Beschilderung Arztal folgen. Entlang der schmalen Straße aufwärts bis zum obersten Parkplatz. 

Parkplatz

Parkplatz Hinterlarcher, gebührenpflichtig

Arztaler Alm
Hütte • Tirol

Arztaler Alm (1.900 m)

Die erst vor wenigen Jahren sanierte Arztaler Alm (Almwirtschaft Arztal) liegt auf einer Seehöhe von 1.900 m in den Tuxer Voralpen im gleichnamigen Tal bei Ellbögen, einem der südlichen Feriendörfer von Innsbruck. Oberhalb des Falggasanerbachs, dort wo längst keine Bäume mehr wachsen, ist die insgesamt wirklich traumhafte Alm angesiedelt und gibt den Blick auf ein herrliches Bergpanorama frei. Von der Arztaler Alm sieht man große Teile der Stubaier Alpen – von der majestätischen Serles (2.717 m) angefangen über die Elfer- (2.505 m) und Zwölferspitze (2.562 m) bis hinein zum Stubaier Gletscher mit seinem höchsten Gipfel, dem berühmten Zuckerhütl (3.505 m). Markant ins Auge stechen aber auch die drei Tribulaune an den Talschlüssen des Gschnitz- und Obernbergtals, unweit der Grenze zu Südtirol. Auf dem weitläufigen Almareal, übrigens einem ehemaligen Bergbaugebiet, tummeln sich an die 100 Stück Vieh. Und zwar alte und inzwischen sehr selten gewordene Tiroler Rassen wie Tuxerrinder oder Sprinzenkühe, Gletscherziegen, Schwarznasenschafe und viele andere mehr.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken