Chäpfbrugg Rundweg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:30 h 7,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
417 hm 417 hm 1.971 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Schöne Rundwanderung im Glarnerland für die ganze Familie: Der Freiberg Kärpf gehört zu den ältesten Wildschutzgebieten Europas. Weiteres Highlight ist natürliche, durch den Niederenbach ins schieferige Flyschgestein gegrabene, Kärpfbrücke.

💡

Wenn der Niederenbach wenig Wasser führt, kann der 50 lange und 3-4 m hohe unterirdische Wasserlauf begangen werden. Vorher jedoch unbedingt über die aktuelle Verhältnisse informieren.

Anfahrt

Von Zürich oder Chur über die A 3 zur Ausfahrt Niederurnen (Nr. 44) Richtung Schwanden. Ab Schwanden Richtung Kies zur Luftseilbahn Kies–Mettmen.

Parkplatz

Parkplatz an der Talstation der Luftseilbahn Kies-Mettmen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Ab Zürich oder Chur mit der SBB Richtung Ziegelbrücke, umsteigen in den Regionalzug nach Schwanden. Beim Bahnhof Schwanden umsteigen in den Bus bis zur Luftseilbahn Kies–Mettmen (im Winter mit dem Taxi).

Mit der Luftseilbahn von Kies zum Garichtisee.

Naturfreundehaus Mettmen
„Urchig, eifach, gmüätlich“ – nach diesem Motto hat sich das „Naturfründähuus“ Mettmen seinen ursprünglichen Charme erhalten. Das Holzhaus mit einfacher Infrastruktur liegt auf einer kleinen Anhöhe auf dem Plateau der Mettmenalp. Nicht nur die großartige Rundsicht auf die Glarner Alpen sondern auch das herrliche Wandergebiet und der wunderbar gelegene Klettergarten locken viele Menschen auf die Mettmenalp. Das Haus liegt im Herzen des ältesten Wildreservats Europas, dem Freiberg Kärpf. Mit ein wenig Geduld kann man hier eine Vielzahl von Tieren beobachten. Gämsen, Hirsche, Steinböcke, Murmeltiere, Adler und andere Vögel sieht man in nächster Umgebung der Hütte. Im Klettergarten Widerstein über dem Garichti-Stausee klettert man im griffigen Quarzporphyr. Routen vom zweiten bis zum neunten Schwierigkeitsgrad und die Bilderbuchlandschaft rundum verschaffen dem Gebiet den Ruf des schönsten Klettergebietes in der Ostschweiz.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Appenzell Innerrhoden

Auf den Hundwiler Höhi

Dauer
2:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
6,3 km
Aufstieg
400 hm
Abstieg
400 hm
Wandern • Graubünden

Veia Traversina

Dauer
2:45 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
6,5 km
Aufstieg
370 hm
Abstieg
200 hm

Bergwelten entdecken