Wilder Graben und Wildnistrail Buchensteig

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 7:30 h 236 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
991 hm 991 hm 992 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Gipfelloser Streifzug durch den Zentralbereich des Hintergebirges: Im Reichraminger Hintergebirge ist der Gipfel als Wanderziel eher der Sonder-, denn der Normalfall. Hier rücken Dinge wie seltene Tiere, Pflanzen, Urwälder, Schluchten, Wasserfälle, Almen und überhaupt unberührte Natur in den Vordergrund.

Die hier propagierte Runde durch den Wilden Graben und über den Sinnreitnerboden, also durch ein früher forstlich genutztes, jetzt als Nationalpark geschütztes Gebiet, vermittelt eine Vorstellung von der Unberührtheit und Abgeschlossenheit der einsamen Waldregion und fordert die Aufmerksamkeit des Naturfreunds auf Schritt und Tritt: Naturnahe Buchenwälder säumen den Weg, da und dort finden wild wachsende Orchideen, man hört Spechte klopfen und trifft sogar gelegentlich auf Feuersalamander …

💡

Diese Tour stammt aus dem Rother Wanderführer "Nationalpark Kalkalpen" von Johann Lenzenweg und Franz Hauleitner.

Unterwegs lohnt eine Einkehr bei der Großen Klaushütte.

Anfahrt

Von Norden
Von Wels auf der B139 und der B115 nach Reichraming.

Von Süden
Von Spital am Phyrn auf der A9 kommend auf die B140 abfahren und in Steinbach an der Steyr rechts auf die B115 abbiegen und nach Reichraming fahren.

Parkplatz

Parkplatz 6 Anzenbachschranken (390 m) an der Mündung des Anzenbachs in den Reichraming-bach, 6 km von Reichraming, Parkplatz von Mai bis Oktober gebührenpflichtig (Münzautomat).

Öffentliche Verkehrsmittel

An den Sonntagen im Sommer auch Anreise per Nationalpark-Wanderbus Hintergebirge.

Wandern • Oberösterreich

Schrocken - Hochmölbing

Dauer
8:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
20,3 km
Aufstieg
910 hm
Abstieg
1.720 hm
Wandern • Oberösterreich

Von Klaus auf den Spering

Dauer
7:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
6,2 km
Aufstieg
1.130 hm
Abstieg
– – – –

Bergwelten entdecken