16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Monte Breva

Monte Breva

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
4:30 h
Länge
13 km
Aufstieg
920 hm
Abstieg
920 hm
Max. Höhe
3.104 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Helvetisch-Italienische Grenzwanderung mit grandioser 360 Grad-Aussicht auf den Monte Breva, 3.104 m in den Livigno Alpen.
Drei Dreitausender auf einen Streich? Leider nein, denn beim Monte Breva, beim Piz La Stretta und beim Sòmp i Crap Néirhandelt es sichum ein und denselben Berg. Die Mühe des Anstieges lohnt sich trotzdem, da die abwechslungsreiche Landschaft wie die Aussicht auf die Gletscherriesen der Berninagruppe begeistern.

Wegbeschreibung
Vom Parkplatz auf der Forcola di Livigno (2.314 m) quert der markierte Wanderweg durch felsdurchsetztes Grasgelände zum Pass La Stretta (2.465 m). Dort folgt man der Anschrift Sòmp i Crap Néir über den breiten Rücken nach Norden bis sich auf rund 2.900 m der Weg im Schutt des Schiefergesteines verliert. Einzelne Farbklekse und Steinmännchen weisen den Weiterweg entlang des flacher werdenden Rückens. Bei einem kleinen See marschiert man kurz hinunter in eine Senke und weiter zum Gipfel, der durch ein modernes „Gipfelkreuz“ markiert wird.

Der Abstieg führt über den gleichen Weg zurück zum Auto, wo auf der Forcola di Livigno das Rifugio Tridentina zur Einkehr einlädt. Die kulinarische Empfehlung lautet Pizoccheri und Sforzato, das sind Buchweizennudeln und ein köstlicher Roter aus dem Valtellina.

💡

Als alternative Route kann man auch von der Alpe Campaccio (1.950 m) im Valle di Livigno zum Gipfel des Monte Breva aufsteigen. Diese Bergwanderung führt durch das Valle de Monte zum gleichnamigen See auf 2.615 m Höhe. Bei der Kreuzung auf Kote 2.787 m stößt man zum Weg, der von der Forcola di Livigno zum Gipfel führt.

Anfahrt

Mit dem Auto von St. Moritz oder Bormio zum Grenzübergang auf der Forcola di Livigno. Im Sommer verkehren zwischen Italien und der Schweiz auch Wanderbusse.

Parkplatz

Auf der Forcola di Livigno.

Bergwelten entdecken