Wanderung zur Schutzhütte Dibaita von Kompatsch

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 0:30 h 1,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
152 hm 10 hm 1.992 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis November
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour

Die Schutzhütte Dibaita steht in wunderschöner Aussichtslage auf 1.950 m auf der Seiser Alm in den Dolomiten. Sie liegt am Wanderweg "Puflatschumrundung" und ist von mehreren Seiten aus erreichbar. Ein möglicher Zustieg - und zwar ein recht kurzer - führt vom Kompatsch direkt hinauf zur Alm.

💡

Zahlreiche Sagen ranken sich um das Gebiet der Seiser Alm. Folgt man dem Puflatschrundweg gelangt man in nur 30 min von der Hütte zu den sagenumwobenen Hexenbänken. Hier auf den Steinen soll die Oberhexe gesessen sein, um den Überblick über das gesamte Schlerngebiet zu bewahren.

Anfahrt

Über die Brenner-Autobahn nach Klausen, Waidbruck, Kastelruth und Seiser Alm bis nach Kompatsch.

 

Parkplatz

Parkplatz in Kompatsch

Hütte • Trentino-Südtirol

Schutzhütte Dibaita (1.974 m)

Die Seiser Alm ist mit 56 Quadratkilometern die größte Hochalm Europas. Und die Hütte Diabata (1.974 m) eine der feinsten auf diesem Fleck Erde. Neben den klassischen Sportangeboten, wie Rad-, Wander-, Berg- oder Klettertouren locken hier auch außergewöhnlichere Erlebnisse wie Flüge mit dem Gleitschirm. Liegt Schnee, frohlocken Skifahrer, Snowboarder, Schneeschuhwanderer, Skitourengeher, Langläufer, Eisläufer und Rodler gleichermaßen. Das Gebiet der Seiser Alm gleicht einer in sich abgeschlossenen Welt, die man zum Beispiel auf dem Hans-und-Paula-Steger-Weg erkunden kann. Dieser führt von Compatsch nach Saltria und informiert auf Lehrtafeln über die Landschaft und die Kultur der Seiser Alm. Die Schutzhütte Dibaita liegt am Südwesthang des Puflatsch, von wo aus man einen prachtvollen Blick auf den Schlern (2.563 m), auf den Lang- (3.181 m) und den Plattkofel (2.969 m) hat. Bei der Umrundung des Puflatsch, einer gemütlichen und wunderschönen Tour, kommt man nach etwa 1 Stunde Gehzeit an den sagenumwobenen Hexenbänken vorbei. Der Sage nach soll hier auf den Steinen die Oberhexe gesessen sein, um den Überblick über das gesamte Schlerngebiet zu bewahren.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Trentino-Südtirol

Hirtensteig

Dauer
1:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
2,4 km
Aufstieg
205 hm
Abstieg
205 hm

Bergwelten entdecken