16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Wanderung zur Mindener Hütte von der Bergstation Ankogelbahn

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
2:30 h
Länge
6,6 km
Aufstieg
310 hm
Abstieg
520 hm
Max. Höhe
2.636 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

In der Kärntner Goldberggruppe, mitten im Nationalpark Hohe Tauern steht die Mindener Hütte auf 2.428 m Seehöhe. Der kürzeste Weg zur Selbstversorgerhütte führt von der Bergstation der Ankogelbahn auf 2.636 m Seehöhe über das Lucketörl. Am Kleinen Tauernsee vorbei gelangt man zur Hütte hoch über dem Mallnitzertal am Tauernhöhenweg.

💡

Die Mindener Hütte ist Teil des Tauernhöhenwegs. Diese anspruchsvolle Mehrtagestour führt über hochalpines Terrain, oft direkt am Tauernhauptkamm auf 3.000 m Seehöhe, teils auf vergletschertem Gelände. Für geübte Bergsteiger mit hochalpiner Erfahrung ist diese Route ein absolutes Highlight, welches gewaltige Aussichten verspricht.

Anfahrt

Auf der A10 Tauernautobahn bis zum Knoten Spittal an der Drau. Weiter auf der B100 Drautal Bundesstraße. In Lurnfeld abbiegen auf die B106 Mölltaler Straße und über Mühldorf bis Obervellach fahren. Dort abzweigen auf die B105 Mallnitzer Straße. Durch den Ort Mallnitz auf die Ankogel Landesstraße bis zum Ortsende und zum Parkplatz.

Von Lienz auf der B107 Glockner Straße bis Winklern. Dort auf die B106 abzweigen und über Rangersdorf und Stall bis Obervellach.

Parkplatz

Bei der Talstation der Ankogel Seilbahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Mallnitz-Obervellach. Weiter mit der Wanderbuslinie 5114 bis zur Talstation der Ankogelbahn.

Bergwelten entdecken