Kesswil – Uttwil – Dozwil

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 2:45 h 10 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
60 hm 60 hm 467 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Vom Bodensee-Rundwanderweg in die seenahen Wälder: Innerhalb des Dreiecks Romanshorn – Amriswil – Altnau dehnen sich am Bodensee im sanft steigenden Moränenland des vormaligen Rheingletschers noch ansehnliche Wälder aus. Der Hinweg dieser komfortablen Halbtagestour nach Dozwil führt durch das Chlosterholz, während man auf dem Rückweg zumindest eine Ecke des Güttinger Waldes durchstreifen will. Weshalb sich dessen respektable Größe bis heute bewahren konnte, geht vielleicht auf die Stiftungsurkunde des Franz Konrad zu Konstanz zurück. Dort heißt es: „Solle die gehörter Massen überlassene Waldung für jetzt und die zukünftigen Zeiten, so lange Sonn, Mond und Sterne am Himmel stehen, ohne zerteilbar sein und beleiben“.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Bodensee Süd: Thurgau – St. Gallen – Appenzeller Land – Vorarlberg“, von Herbert Mayr, erschienen im Bergverlag Rother.

In Uttwil und Dozwil bieten sich Einkehrmöglichkeiten. 

Anfahrt

Kesswil, Bahnhof, 409 m;

Parkplatz

Parkmöglichkeit am Bahnhof

Wandern • St. Gallen

Schweizer Rheinspitz

Dauer
3:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
10,4 km
Aufstieg
45 hm
Abstieg
45 hm

Bergwelten entdecken