Rovio - San Vigilio - Arogno

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 4:30 h 5,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
253 hm 156 hm 653 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis November
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour

Der zauberhafte Ort Rovio in den Luganer Alpen ist aufgrund seiner landschaftlichen Besonderheiten vom Bundesinventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz als Dorf von nationaler Bedeutung ausgewiesen worden.

Die engen Gassen, der schöne Piazza Fontana und die alten Herrenhäuser verleihen diesem Tessiner Dorf einen außergewöhnlich ursprünglichen und geschichtsträchtigen Charakter.

💡

Die romanische Kapelle San Vigilio steht auf dem Hügel etwas westlich von Rovio und stammt aus dem 11. Ahrhundert. Die Außenmauer ist mit Lisenen und Blindbögen bestückt und in der Apsis des einschiffigen Kircheninnenraums sind überaus wertvolle Fresken nach byzantinischen Vorbildern zu bestaunen.

Anfahrt

von Norden
Auf der A2 bis Ausfahrt Melide, danach auf der Route 2 in südöstlicher Richtung nach Maroggia und von dort in östlicher Richtung nach Rovio fahren.

von Süden
Auf der A9/E35/A2 bis Ausfahrt Melide, danach auf der Route 2 in südöstlicher Richtung nach Maroggia und von dort in östlicher Richtung nach Rovio fahren.

Parkplatz

In Rovio

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit den SBB bis Bahnhof Meloggia-Melano und von dort mit dem Postauto (Linie 541) bis Haltestelle Rovio, Paese

Bergwelten entdecken