Weg der Mühen der Frauen von Indemini

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 4:30 h 8,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.178 hm 417 hm 1.134 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Diese Wanderung zwischen Gerra Gambaragno, Monti di Gerra, S. Anna und Indemini war einst, bevor die Straße Vira - Indemini im Jahr 1920 fertiggestellt wurde, der einzige Verbindungsweg.  

Damals gingen die Frauen mit vollgepackten Körben zum Markt nach Gerra und S.Nazzaro um dort ihre Produkte zu verkaufen bzw. um mit in Indemini nicht verfügbaren Produkten wieder zurückzukehren.

Heute bereitet diese aufstiegsreiche Tour weniger Mühen und man hat genügend Zeit um die grandiose Aussicht auf den Lago Maggiore und die Gipfel der Tessiner Alpen zu genießen.

💡

Die schöne Kapelle Sant’Anna (auch Madonna del Monte genannt) befindet sich direkt auf dem Weg nach Indemini. Das kleine und einsame Gebäude trägt an seiner Fassade die Jahreszahl 1654, dürfte allerdings früher entstanden sein. Das Fresko im Innenraum stellt die Stillende Madonna mit zwei Engeln dar und wird dem Kreis um Antonio da Tradate zugeschrieben, Die Einsiedlerklause auf der Rückseite der Kapelle dient heute als Berghütte.

Anfahrt

von Norden
Auf der A2 bis Ausfahrt Bellinzona Süd und danach in westlicher Richtung bis Gerra (Gambarogno) fahren.

von Süden
Auf der A9/E35/A2 bis Ausfahrt Bellinzona Süd und danach in westlicher Richtung bis Gerra (Gambarogno) fahren.

Parkplatz

In Gerra (Gambarogno)

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit den SBB bis Bahnhof Cadenazzo und von dort mit dem Postauto (Line 329) bis Haltestelle Gerra (Gambarogno).

Wandern • Tessin

Cevio - Bosco Gurin

Dauer
5:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
11,7 km
Aufstieg
1.279 hm
Abstieg
206 hm

Bergwelten entdecken