Peter-Habeler-Runde: Zustieg von Vals zur Landshuter-Europahütte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 4:30 h 8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.550 hm 210 hm 2.695 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Diese Bergwanderung führt von Vals im Tiroler Valsertal auf die Landshuter-Europahütte (2.693 m) in den Zillertaler Alpen. Die Hütte an der Grenze zwischen Italien und Österreich bietet viele Tourenmöglichkeiten bis über 3.500 m Höhe und ist unter anderem eine Etappenstation der mehrtägigen Peter-Habeler-Runde.

💡

Die Landshuter Europahütte stellt eine Besonderheit dar, da die Grenze zwischen Österreich und Italien genau durch den Gastraum verläuft. Gäste können sich auf kulinarische Köstlichkeiten aus der Tiroler Küche freuen.

Anfahrt

Von Innsbruck:

Über A13 nach St. Jodok und bis ans Ende des Valsertals.

Parkplatz

Parkplatz Nockeralmen

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Innsbruck mit der Bahn nach St. Jodok am Brenner Bahnhof, dann mit dem Bus bis ans Ende des Valsertals fahren.

Landshuter Europahütte
Hütte • Trentino-Südtirol

Landshuter-Europa-Hütte (2.693 m)

Eine Hütte, vier Namen, aber ein und dieselbe Qualität: Landshuter-Europa-Hütte, Europahütte, Landshuter Hütte, Rifugio Venna alla Gerla. Auf einem Felsenkamm auf 2.693 m, zwischen Pfitsch- und Vennertal gelegen, ist die Hütte ideale Zwischenstation für Wanderer auf dem Tiroler Höhenweg, der in elf Tagesetappen von Mayrhofen im Zillertal nach Meran führt. Die Landshuter-Europa-Hütte bietet eine Übernachtungsmöglichkeit nach der ersten Etappe. Der Steinbau wurde Ende des 19. Jahrhunderts an jenem Pass errichtet, über den Schmuggler in ihren „Kraxen“ Salz über den Berg brachten. Der Gipfel des so genannten Kraxentrager ist eine Stunde Gehzeit entfernt. Was die bei Wanderern, Bergsteigern, Kletterern, Skitourengehern und Schneeschuhwanderern beliebte Hütte einzigartig macht: Die Grenze zwischen Italien und Österreich, zwischen Süd- und Nordtirol, verläuft genau durch den Gastraum. Die Trennung nahm einst skurrile Dimensionen an: Die Österreicher bewirtschafteten ein Drittel der Hütte, während der Rest dem Verfall überlassen wurde. Erst 1989 wurde die Hütte von italienischer Seite renoviert. In der Landshuter-Europa-Hütte werden die Gäste heute auf beiden Seiten mit lokalen Schmankerln verwöhnt.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken