Troi da li Tea

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 1:50 h 7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
210 hm 220 hm 2.033 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Eine schöne Wanderung über bequemen Wanderwegen an der westlichen Talseite des Livignotales über Pònt Lònch zu den verschiedenen Téa, den charakteristischen Almen in den Livigno Alpen in der norditalienischen Region Lombardei.

💡

Die Tèa ist eine Almhütte, oder manchmal auch ein kleines Almdorf, der Viehhirten in dieser Region. Die Unterkünfte sind in sehr einfacher Holzbauweise und einfachem Mauerwerk als Wetterschutz errichtet worden. In einigen Téas kann man auch einkehren, oder sie bieten Wanderern bei schlechter Witterung Unterstand oder Notunterkunft.

Anfahrt

Von Landeck (A) Richtung St. Moritz (CH) bis Zernez (CH), Richtung Ofenpass, Munt-la-Schera-Tunnel, Italienische Zollstation, Passo del Gallo, Livigno.

Über die Brennerautobahn A 22/E 45, Ausfahrt Bozen-Süd, Schnellstraße Richtung Meran, auf der S.S. 38/40 Richtung Reschenpass bis nach Glurns, auf der S.S. 41 nach Taufers im Münstertal, Schweizer Zollstation passieren, Ofenpass, -la-Schera-Tunnel, Italienische Zollstation, Passo del Gallo, Livigno.

Ganzjährig befahrbare Straße: Von Mailand über die S.S. 36 nach Lecco, weiter bis nach Colico und auf der S.S. 38 in Richtung Sondrio/Tirano/Bormio, auf der S.S. 301 in Richtung Passo Foscagno/Trepalle/Livigno.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Mailand - ganzjährige Verbindung. Zug von Mailand nach Tirano mit Busverbindung von Tirano nach Livigno (umsteigen in Bormio).

Vom Norden: - ganzjährige Verbindung. Mit der Bahn bis nach Zernez (CH) und mit dem Bus oder Taxi nach Livigno.

Bergwelten entdecken