Hochobir von der Eisenkappler Hütte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 1:30 h 2,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
540 hm 3 hm 2.139 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour

Der Obir ist das höchste Bergmassiv der Nord-Karawanken. Diese einfache Wanderung in der Kärntner Region Klopeiner See führt von der Eisenkappler Hütte (1.553 m) auf den 2.139 m hohen Hochobir, seinem höchsten Gipfel.

Der Ausblick, der sich von oben bietet, zählt zu den schönsten in ganz Kärnten und reicht vom Klagenfurter Becken bis ins Unterkärntner Seengebiet und von den Steiner Alpen bis zu den Karawanken. Bei klarer Sicht kann man zudem auch den Großglockner und die Tauerngletscher sehen.

 

💡

Die Eisenkappler Hütte ist im Mai jeweils am Freitag, Samstag und Sonntag geöffnet. Die Zufahrt über die Alpenstraße Hochobir ist jederzeit möglich!

Anfahrt

Von Bad Eisenkappel Richtung Ebriach, beim Obir Pepi nach rechts Richtung Mautstraße zur Eisenkappler Hütte abzweigen.

Parkplatz

Etwas unterhalb der Eisenkappler Hütte.

Eisenkappler Hütte
Die urige und familienfreundliche Eisenkappler Hütte (1.553 m) liegt am Hochobir in den Kärntner Karawanken. Sie ist vor allem als Tagesausflugsziel und Stützpunkt für Genusswanderer geeignet. Von der Hütte aus hat man einen herrlichen Blick auf die Karawanken und die Steiner Alpen.  
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken