Anzeige

Der Sonnensteig

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 6:00 h 19,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
570 hm 990 hm 1.423 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Der Sonnensteig verbindet die Orte Burgeis, Mals mit seinen Ortsteilen am Sonnenberg und Schluderns. Am Weg erfährt man spannende Geschichten und Sagen durch Skulpturen und Schautafeln. Auch naturkundliche Tafeln schärfen den Blick auf die Flora und Fauna des Vinschgaus. Entlang der gesamten Wegstrecke öffnen sich immer wieder neue Panoramen auf den Oberen Vinschgau, auf Tartsch, den Tartscher Bichl und zur Ortler Gruppe. Man kann auf dieser Tour immer wieder in die Talorte absteigen und somit die Wanderung verkürzen.
Eine lohnende Tour in Südtirol.

💡

Eine der zehn Sagen: Die Saligen in Margronda
Die saligen Fräulein vom „Margrondafelsen" am westlichen steilen Abhang des Malser Berges stiegen regelmäßig zu Tal und halfen den Bauern auf der Malser Haide beim Heuen. Einmal wollte ein Bauer ein solches Fräulein mit nach Hause nehmen und band ihr, während sie das Heu auf den Leiterwagen lud, hinterlistig einen Fuß unten an den „Wiesbaum", mit dem die Fuhre Heu zusammengehalten wurde. Die „Salige" konnte sich befreien und eilte weinend über so viel Undank und Rohheit der Menschen in ihre sichere Felsenwohnung zurück. Die Familie des Bauern bekam die Strafe zu spüren. In jeder nachfolgenden Generation wurde ein Familienmitglied mit krummem Rücken geboren, bis zum Aussterben des Geschlechts.

Anfahrt

Mit der Bahn nach Bozen (internationale Züge halten hier) und weiter mit der Bahn nach Meran. Von dort mit der Vinschgerbahn bis nach Mals. Mit dem Linienbus ins nahe Dorf Burgeis.

Parkplatz

Parkplatz beim Kreisverkehr in Burgeis

Öffentliche Verkehrsmittel

Über die Brennerautobahn A 22 nach Bozen und weiter über die Schnellstraße nach Meran (MeBo) oder über den Reschenpass in den Vinschgau. Über die Vinschgauer Staatsstraße bis nach Mals und weiter nach Burgeis.

Bergwelten entdecken