Profeglalm (Ellbögner Ochsenalm)

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 1:30 h 4,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
470 hm 60 hm 1.805 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour

Leichte, familiengeeignete Wanderung im westlichen Randgebiet der Tuxer Alpen. Von der Gemeinde Ellbögen führt die Wanderung entlang der nördlichen Hänge des Morgenkogels auf die Profeglalm auf 1.809 m mit bewirteter Hütte.

💡

Auf den urigen Holzbänken vor der bewirteten Profeglalm läßt es sich bestens nach dem Ausstieg ausrasten, nachdem man sich beim Brunnen mit klasklarem Gebirgswasser erfrischt hat. Die Hütte ist von Juni bis September an den Wochenenden geöffnet.

Anfahrt

A13 Ausfahrt Patsch. In Patsch auf der L38 in südlicher Richtung weiter.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Innsbruck Hbf mit ÖBB-Postbus Linie 4141 Richtung Steinach am Brenner bis Mühltal.

Profeglalm
Hütte • Tirol

Profeglalm (1.809 m)

Die Profeglalm, früher Ellbögener Ochsenalm, liegt auf einer Seehöhe von 1.809 m am Fuße des Morgenkogels (2.607 m) in den Tuxer Voralpen. Das stattliche, erst 2001 neu erbaute Gebäude gehört zur Gemeinde Ellbögen und ist umgeben von dichtem Zirben- und Lärchenwald. Vom netten Gastgarten, wo ein paar Tische und Bänke zum Verweilen einladen, genießt man eine tolle Aussicht! Vor allem sind es die Stubaier Alpen mit den berühmten Kalkkögeln, der Nockspitze (vulgo Saile, 2.404 m), der Serles (2.717 m) und dem Stubaier Gletscher mit dem Zuckerhütl (3.505 m), die man direkt vor Augen hat. Man sieht aber auch den benachbarten Patscherkofel (2.246 m) als Vertreter der Tuxer Alpen und sogar das Zugspitzgebiet. Die Profeglalm wird von Mountainbikern und Wanderern gerne besucht und eignet sich übrigens auch ideal für ein Bike & Hike-Abenteuer, denn rund um die Alm locken vielfältige Tourenmöglichkeiten.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken