15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Passeirer Schildhöfeweg

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T1 leicht
Dauer
2:00 h
Länge
5,5 km
Aufstieg
200 hm
Abstieg
200 hm
Max. Höhe
665 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis November
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Eine Wanderung entlang der Schildhöfe an der Talsohle im Passeiertal, an der Schnittstelle zwischen den Ötztaler und Sarntaler Alpen in Südtirol.
Die mittelschwere Wanderung verläuft durch Wiesen und Wald, führt an idyllischen Rastplätzen mit Panoramablick vorbei und der Rückweg folgt dem Verlauf der Passer bis nach Saltaus.

💡

Die Schildhöfe im Passeiertal sind Adelssitze, die dem niederen Adel in Tirol ab dem 14. Jahrhundert zuzuordnen sind. Von den damals üblichen Bauernhöfen unterscheiden sie sich baulich und verfügen teilweise über Türme und sind mit wehrhaften Mauern umgeben.
1317 verlieh Graf Heinrich von Tirol einigen Privilegierten besondere Rechte: Sie wurden von der Steuer befreit. Als Gegenleistung waren sie bei Kampfhandlungen innerhalb Tirols mit Waffen und zu Pferd zu dienen.

Anfahrt

Mit dem Auto von Meran ins Passeiertal Richtung Jaufenpass / Timmelsjoch fahren und schließlich weiter bis nach Saltaus.

Parkplatz

Parken möglich in Saltaus.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus von Meran in das Passeiertal fahren. Aussteigen bei der Haltestelle Saltaus.

Bergwelten entdecken