Bodental/Klagenfurter Hütte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 3:30 h 6,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
730 hm 70 hm 1.711 m
Wandern • Kärnten

Bielschitza

Anspruch
T3
Länge
6,6 km
Dauer
3:30 h
In einer anspruchsvollen Wanderung führt dieser Weg vom idyllischen Bodental in den Kärntner Karawanken über den Ogrisbauer und den teilweise versichterten Stinzesteig (Wandbuch) zur Klagenfurter Hütte. Die Ogrisalm bietet sich hier als perfekter Platz für eine kleine Stärkung an. Das Ziel - die Klagenfurter Hütte - erwartet die Wanderer umringt von saftig grünen Wiesen.
💡
Bei ausreichender Kondition kann man zusätzlich den Kosiak oder die Bielschiza „mitnehmen“.

Anfahrt

B91 bis Abzweigung Bodental, dort weiter in Richtung Bodental Gasthof Sereinig.

Parkplatz

Gasthof Sereinig
Klagenfurter Hütte
Die Klagenfurter Hütte (1.664 m) steht im Herzen der Karawanken auf der Matschacher Alm in Kärnten. Der Hochstuhl, der höchste Gipfel in den Karawanken, ist fast in Griffweite. Von der 2016 generalsanierten Hütte schaut man in das imposante Kar des Berges. Hütte und Alm sind zwischen Kosiak und Bielschitza eingebettet. Zu diesem Karawanken-Kleinod kann man aus Rosen- und Bärental, wovon Teile im Besitz der Familie des 2008 verstorbenen Kärntner Landeshauptmanns Jörg Haider stehen, oder aus dem Bodental aufsteigen.  Von der Johannsenruhe im Bärental ist die Klagenfurter Hütte in kurzer Gehzeit zu erreichen. Weg, Alm und Hütte eignen sich für Familien-Ausflüge. Das Gelände um die Hütte ist ein großer Naturspielplatz. Zu sehen und zu erkunden gibt es genug wenn man zu Fuß, mit Schneeschuhen oder dem Rad von Feistritz im Rosental oder Windisch-Bleiberg Richtung Hütte unterwegs ist. Der Hochstuhl ist via Klettersteig zu erklimmen. Oben auf Kosiak und Bielschitza kann man den Blick in den Süden nach Slowenien oder nach Norden in das Rosental und zur Drau schweifen lassen. Der Kosiak ist ein Skitouren-Gipfel an dessen Südwestflanke abgefahren und an dessen Nord- und Nordostseite in der schneefreien Zeit in unteren Schwierigkeitsgraden geklettert werden kann. Klettern kann man auch in der von der Hütte etwas weiter entfernten Vertatscha. Durch die Nordwand führen Routen in mittleren Schwierigkeitsgraden.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Kärnten

Klomnock über Mallnock

Dauer
3:45 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
7,7 km
Aufstieg
500 hm
Abstieg
500 hm
Wandern • Steiermark

Fahnenköpfl

Dauer
3:30 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
3,5 km
Aufstieg
730 hm
Abstieg
70 hm

Bergwelten entdecken