16.700 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Vom Mudlerhof über den Durakopf zur Taistner Alm

Vom Mudlerhof über den Durakopf zur Taistner Alm

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Schneeschuhtouren

Anspruch
WT4 schwierig
Dauer
5:00 h
Länge
11,2 km
Aufstieg
720 hm
Abstieg
720 hm
Max. Höhe
2.276 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis März
Dezember
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Schneeschuhtour vom Mudlerhof über den Durakopf (2.276 m) zur Taistner Alm: Zuerst durch den Fichtenwald und dann über die Waldgrenze mit malerischem Panorama über die Gipfelkette der umliegenden Villgratener Berge. Lohnende Tour aus dem Gsiesertal in Südtirol.

Aufstieg
Ausgangspunkt ist der Parkplatz oberhalb des Mudlerhofes (1.618 m). Man folgt der Beschilderung „Lutterkopf Nr. 31“, zunächst auf breitem Forstweg und bald nach der ersten Kehre links ab (Nr. 31) durch den Fichtenwald. Es geht ziemlich steil empor. Einmal wird der Forstweg noch gekreuzt, danach führt der Waldweg (an Bäumen markiert) bis hinauf zur Waldgrenze. Dort tut sich der Blick zum hölzernen Gipfelkreuz des Lutterkopfes (2.145 m) auf, den man nach ein paar Minuten erreicht. Ein gigantisches Panorama lädt zum Fotografieren ein.

Es geht weiter, zunächst hinab zu einer Senke, dann wieder aufwärts und fortan auf und ab über freies Almgelände den Kamm entlang. Von weitem ist der Durrakopf schon zu sehen. Nach einem kurzen Waldstück stößt man auf die Kreuzung, wo ein Weg direkt hinab zur Taistner Vorderalm führt. Doch die letzten 20 Minuten hinauf zum Durrakopf (2.276 m) sind die Anstrengung wert.

Abstieg
Den gemütlichen Platz unter dem riesigen Holzkreuz verlässt man dann nordostwärts und steigt, wieder den Kamm entlang, hinab zum Klenkboden. Von diesem flachen Sattel geht es rechts ab auf Weg 38 über weite Almböden zur bewirtschafteten Taistner Vorderalm. Der Weg 38 A führt von der Alm zum Parkplatz zurück. Er ist im Winter bei Rodlern und Böcklfahrern beliebt, darf aber auch von Fußgängern und Skitourengehern benutzt werden. Allerdings ist Vorsicht geboten. Mit Schneeschuhen kann man den ersten Rodelbahn-Kurven ausweichen, indem man durch den Wald quert und etwas abkürzt.

💡

Wer die an Wochenenden doch viel befahrene Rodelbahn meiden möchte, kann den selben Weg zurück bis zur Senke zwischen Durrakopf und Lutterkopf gehen, dann rechts ab und über die Brunnerwiesen (31 B/31) zum Parkplatz (etwas zeitaufwändiger).

Anfahrt

Durch das Pustertal bis nach Welsberg und abbiegen nach Taisten. Ab hier bis zum Mudlerhof weiter fahren.

Parkplatz

Parkplatz oberhalb vom Mudlerhof

Bergwelten entdecken