16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Piz Chavalatsch von Valatsches

Piz Chavalatsch von Valatsches

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
WS mäßig
Dauer
3:20 h
Länge
5,8 km
Aufstieg
1.040 hm
Abstieg
1.040 hm
Max. Höhe
2.763 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis März
    Anzeige

    Der Piz Chavalatsch (2.763 m) ist ein Grenzberg zwischen der Schweiz und Südtirol und liegt in der Ortler-Gruppe am Rand des Nationalparks Stilfserjoch. Herrliche Pulver- oder Firnabfahrt mit Traumpanorama.

    Der Piz Chavalatsch ist ein schöner Skiberg am Grenzkamm zwischen der Schweiz und Südtirol. Der Aufstieg liegt etwas versteckt auf der Süd- und Nordwest-Seite und wartet mit herrlichen Abfahrtsmöglichkeiten auf.

    Aufstieg
    Am Valatsches-Hof, wenige Meter nach dem Parkplatz, mündet man rechterhand in die Forststraße ein und steigt über diese etwas steiler durch den Wald auf. Nun gelangt man zu einer weiteren Forststraße, überquert diese und steigt über eine weitere etwas steiler ansteigende Forststraße auf. Die Straße wird enger und ein Fußweg führt nun steil durch den Wald, bis man die Forststraße auf 1.867 m erreicht. Nun links haltend über den Bachgraben und anschließend nach rechts hinauf über freie Hänge bis zu einer kleinen Hütte.

    Die Hütte ist ein idealer Orientierungspunkt, den man hinter sich lässt und nun etwas steiler hinauf bis zur Waldgrenze aufsteigt. Über das schön gestufte Gelände nach Osten zur „La Scharte" (2.600 m) hinauf. Auf der anderen Seite kurz hinunter in eine Senke und in einem großen Linksbogen bzw. über den Ostkamm hinauf zum Gipfel. Dort befindet sich das aus Steinen gemauerte Zollwachhaus, das heute als Wetterstation genutzt wird und bei der man vom Wind geschützt, ein herrliches Panorama genießen kann.

    Abfahrt
    Die Abfahrtslinie wählt man vom Gipfelbereich direkt über die Südwestflanke. Die weitere Abfahrt bis zur Forststraße auf 1.867 m folgt dem Anstiegsweg. Das letzte Drittel der Abfahrt folgt zur Gänze über die Forststraße oder bei guter Schneelage kann man auch nach dem ersten Stück des Almweges rechts steil durch lockeren Wald zur Brücke vor dem Parkplatz abfahren.

    💡

    Stilfs als Ausgangsort dieser Tour, übrigens Heimat der Skilegende Gustav Thöni, ist ein wahres Wintersportparadies: Die Pisten von Trafoi und Sulden haben sich einen Namen gemacht. Am Stilfser Joch kann man sogar im Sommer Ski fahren. Die drei Skigebiete der Gemeinde Stilfs bilden das Herz der Ortler Skiarena.

    Anfahrt

    Durch den Vinschgau über Prad nach Gomagoi – Stilfs. Etwa 1 km vor dem Dorf Stilfs links über eine kleine Bergstraße am Sportplatz vorbei. 1,5 km bis zu einer Weggabelung hinauf. Wieder links und dann rechts ins Tal hinein bis unter den Valatsches-Hof.

    Parkplatz

    Kleiner Parkplatz (maximal 4 Autos) vor der Brücke, 1.690 m. Beim Valatsches-Hof kein Parkplatz.

    Bergwelten entdecken

    d