16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Schilthorn - Schwalmere - Lauterbrunnen

Schilthorn - Schwalmere - Lauterbrunnen

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
ZS anspruchsvoll
Dauer
4:00 h
Länge
17,6 km
Aufstieg
420 hm
Abstieg
2.569 hm
Max. Höhe
2.970 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis April
Dezember
Anzeige

Die Schwalmere (2.777 m) ist ein beliebter Skitourengipfel im Berner Oberland und ein perfekter Aussichtsberg. Erreicht werden kann der Gipfel auf unterschiedliche Weise. Ein besonders beliebte Route führt vom Schilthorn über den Westgrat ins Soustal, von wo man gemütlich zur Schwalmere aufsteigt. Es folgt eine Abfahrt der Extraklasse durch das Soustal nach Lauterbrunnen. Sagenhafte 12 km ist das Abfahrtsvergnügen lang.

Die Tour startet an der Bergstation der Schilthornbahn. Über den exponierten Westgrat geht es zunächst Richtung P. 2828. Kurz vorher führt die steile Abfahrt vom Sattel ins obere Soustal. Nun heisst es anfellen und der gemütliche Aufstieg über kupiertes Gelände beginnt.

Zwischen Mära und Drättehorn steigt die Route gegen Norden an. Am Fusse des Hoganthorn entlang wendet man sich bald in einem grossen Bogen nach Nordwest und der mächtige Gipfel der Schwalmere rückt in den Blick. Noch ein kurzer steiler Schlussanstieg und der Berg ist bezwungen.

Nun beginnt das Abfahrtsvergnügen. Zwischen Lobhörnern und Spaltenhorn schwingt man in das kleine Tal des Chantbachs. Weiter geht es durch das idyllische Soustal in das romantische Dörfchen Isenfluh und weiter nach Lauterbrunnen.

💡

Alternativ kann auch ins Kiental abgefahren werden.

Anfahrt

Über die A8 bis Ausfahrt 25 Wilderswil fahren. Über die Grenchenstrasse nach Stechelberg. Weiter mit der Luftseilbahn nach Mürren.

Parkplatz

Parkplatz bei der Schilthornbahn in Stechelberg.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn zum Bahnhof Interlaken Ost fahren,umsteigen und weiter mit der Berner Oberland-Bahn (BOB) nach Lauterbrunnen fahren. Von dort mit dem Postauto nach Stechelberg und mit der Luftseilbahn nach Mürren und weiter auf das Schilthorn.

Bergwelten entdecken