17.100 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Dristeihirta am Camaner Grat

Dristeihirta am Camaner Grat

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
WS- mäßig
Dauer
2:30 h
Länge
2,8 km
Aufstieg
857 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
2.475 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis März
Dezember
    Anzeige

    Im langen Camaner Grat zwischen Cap Grisch und Plangghorn gibt es viele Gratbuckel, einer davon trägt eine Tafel mit dem Namen „Dristeihirta“ (2.475 m). Im abgelegenen Safiental in der Graubündner Surselva findet man an den ausgedehnten Osthängen der Camaner Alp unzählige Tourenmöglichkeiten. Wenn auf dem angepeilten Ziel schon jemand eine Spur hinterlassen hat, nimmt man einfach den nächsten Buckel und zieht dort die erste Spur.

    Aufstieg
    Guter Ausgangspunkt für die Skitouren Richtung Camaner Grat ist die große Lichtung beim Weiler Untercamana. Der erste Teil des Aufstiegs führt über Wiesen bis zu den Walserhäuschen von Innercamana, von denen einige auch im Winter bewohnt sind.

    Über die hübschen Camaner Alphütten erreicht man die weitläufigen Alpflächen, die schon beim Aufstieg Freude auf den hindernislosen Abfahrtsspass aufkommen lassen. Will man auf den Dristeihirta, hält man sich nach den Alphütten eher etwas Richtung Norden und erreicht bei ca. 2.200 m eine Mulde, der man folgt. Den steileren Buckel lässt man links liegen und wandert auf die Grathöhe hinaus bis zum höchsten Punkt mit Holzschild "Dristeihirta", vielleicht heisst er aber auch Piz Bine.

    Abfahrt
    Wie Aufstieg oder dort, wo es am schönsten ist.

    💡

    Im alten Schulhaus in Camanaboden beherbergen Michèle aus Zürich und Toni aus Bayern im Winter Gäste. Das Hotel Camana ist nach ihrer Definition die safierische Parallele zum legendären Hotel California. Essen ist das Wichtigste und wird nicht nur mit Liebe zubereitet sondern auch selbst produziert. Mit fünf gemütlichen Zimmern, einer wunderbaren Sonnenterasse, einer Schulstube als Beizli und einem Zuber draussen findet man hier Entspannung und Erholung nach der Schneeschuh- oder Skitour. Im Tal gibt es keinen Geldautomaten, wer vergessen hat, Bargeld mit zu bringen fährt bis Bonaduz zum nächsten Bankomat.

    Anfahrt

    Anfahrt von Chur auf der A13 in Richtung Bonaduz, dort ausfahren, weiter Richtung Versam. Bei der Abzweigung nicht Richtung Versam/Valendas sondern Richtung Tenna, Safien bis nach Untercamana.

    Parkplatz

    Am Anfang und am Ende der großen Lichtung bei Untercamana gibt es einige Parkplätze.

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit der Rhätischen Bahn bis Versam-Safien Station, von hier mit dem Postauto nach Versam und weiter in die Region Safiental.

    Bergwelten entdecken