16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Skihochtour Pizzo Stella

Skihochtour Pizzo Stella

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren - Skihochtour

Anspruch
ZS- anspruchsvoll
Dauer
5:00 h
Länge
13 km
Aufstieg
1.214 hm
Abstieg
38 hm
Max. Höhe
3.165 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Juni
Anzeige

Prächtige Frühjahrsskihochtour auf den Pizzo Stella (3.163 m) im abgelegenen Val die Lei an der Grenze von der Lombardei und Graubünden. Besonderheit der Tour: der Ausgangspunkt kann nur über den 9 km langen Fahrweg entlang des Sees erreicht werden. Natürlich kann man bei entsprechender Schneelage und Öffnung der Strasse das Auto nehmen. Doch viel lustiger und ein echtes Erlebnis ist die Anfahrt mit dem Bike.

Anfahrt
Die Skier sicher am Rucksack verstaut startet die Tour mit dem Bike an der Staumauer. Immer entlang am See führt die Fahrstrasse in sanftem Auf und Ab zum Talschluss. An der Brücke am Talende nordwestlich unter der Alpe Scalotta werden schließlich die Bikes deponiert und die Tourenski angelegt.

Aufstieg
Je nach Schneelage sind die ersten paar Meter zu Fuss zurückzulegen. Dann geht es über eine Folge von Rücken und Mulden immer in südwestlicher Richtung bis man auf circa 2.650 m den spaltenarmen Gletscher erreicht.

In südwestlicher Richtung geht es weiter zur steilen Gipfelflanke, die mit einigen sauberen Spitzkehren gemeistert wird. Nun zu Fuss die letzten Meter entlang des Ost-Grats zum Gipfel des Pizzo Stella (3.165 m).

Abfahrt
Abfahrt entlang der Aufstiegsroute und Rückfahrt mit dem Bike zur Staumauer.

💡

Nach dieser ausgedehnten und kräftezehrenden Tour hat man sich wahrlich einen großen Teller Pasta bei Valentino im urigen Rifugio Baita del Capriolo verdient. Naja, in Wahrheit reist man ja eh schon am Vorabend an und hat sich bereits vor der Tour mit einem deftigen Drei-Gänge-Menü und einigen Gläsern Rotwein gestärkt.

Anfahrt

Von Chur auf der A13 Richtung Splügen. In Rofla Richtung Avers/Juf abfahren und über Innerferrera durch den Tunnel zum Lago di Lei.

Parkplatz

Parkplatz kurz oberhalb der Staumauer

Bergwelten entdecken