16.700 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Piz Pian Grand

Piz Pian Grand

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
WS mäßig
Dauer
4:30 h
Länge
5,1 km
Aufstieg
1.552 hm
Abstieg
52 hm
Max. Höhe
2.689 m

Details

Beste Jahreszeit: Februar bis April
    Anzeige

    Bei der Skitour auf den Piz Pian Grand (2.689 m) an der Grenze zwischen Graubünden und dem Tessin ist Abwechslung Trumpf: Steilwald, kupiertes, lichtes Baumgelände und freie Nordhänge zeichnen die Tour in den Adula Alpen aus.

    Aufstieg
    Eine aufregende Tour bietet die Adula auf der südlichen Seite des San Bernardino. Von einem kleinen Staubecken nördlich von Pian San Giacomo startet man gegen den Osthang - zunächst entlang eines Forstweges, dann frei im Steilwald.

    Auf 1.700 m Seehöhe wechselt man über das Bachbett nach Norden. Hier wird der Wald sehr licht und bald hat man freie Hänge vor sich. Nun wird die Orientierung wesentlich leichter: auf der rechten (nördlichen) Seite begrenzt der mächtige Ostgrat des Piz D’Arbeola den Weg, auf der linken (südlichen) Seite das Bachbett. Man schließt also gegen den Hang nach Westen auf und zielt auf eine Lücke im Felsspalier: Bocca de Rogna (2.400 m).

    Diese Lücke wird zuletzt etwas steiler, bereitet aber keine gröberen Schwierigkeiten. Von der Lücke aus hat man bereits einen herrlichen Blick ins Tal. Weiter geht es einmal scharf ums Eck nach Süden: hier sieht man zum ersten Mal den Gipfelanstieg auf den Piz Pian Grand.

    Dieser Hang ist schön kupiert und nie besonders steil. Nach mehreren Spitzkehren stehen wir auch schon auf dem windexponierten Gipfel (2.689 m) mit Blick ins Tessin.

    Abfahrt
    Die abwechslungsreiche Abfahrt folgt dem Aufstieg.

    💡

    Das idyllische Bergdorf Pian San Giamoco ist idealer Ausgangspunkt für weitere Touren und einen ausgedehnten Familienurlaub. Es verfügt über einen kleinen, für Kinder und Anfänger geeigneten Lift, einen schönen Langlaufkurs und zahlreiche weitere Tourenmöglichkeiten, z.B.  zum Alta Burasca auf 2.634 m. 

    Anfahrt

    Von Chur
    Über den San Bernardino ins Tessin nach Pian San Giacomo. Dort von der Hauptstraße abfahren und zum Stausee fahren. Über die kleine Brücke und dahinter parken.

    Vom Tessin
    Vom Tessin kommend nach Pian San Giacomo über die A13.

    Parkplatz

    Parkieren an der kleinen Brück in Pian San Giacomo.

    Bergwelten entdecken