16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Trogkofelturmscharte

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
S+ schwierig
Dauer
5:00 h
Länge
8,7 km
Aufstieg
1.680 hm
Abstieg
40 hm
Max. Höhe
2.277 m
Anzeige

Tummeln sich am Hochwipfel in Kärnten die Tourengeher wie die Hummeln, so findet der geneigte Schitourenalpinist mit der Trogkofelturmscharte (2.100 m) eine Destination, die nach Überwindung des wirklich flachen und fast schon einschläfernden Forststraßenzustieges mit den Attributen „Einsamkeit, Erdigkeit und Originalität“ belohnt.

Bei günstigen Verhältnissen ist es sogar möglich, am Hauptgipfel in den Karnischen Alpen zu stehen, der sonst nur im Sommer von Klettersteigfetischisten oder wagemutigen Kletterern erklommen wird.

Alles in allem eine Tour der Gegensätze, die diese kleine Lücke im Tourenangebot der Karnier würdig ausfüllt.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Skialpinismus in den Karnischen Alpen“, von Robert Zink, erschienen im Bergverlag Versante Sud.

Entlang des Weges zur Rattendorfer Alm zweigen mehrere neue Forstwege ab, die aber alle perfekt mit dem Verkehrsschild „Einfahrt verboten“ entlarvt werden - man kann also kaum verloren gehen.

In Wintern mit unterdurchschnittlicher Schneelage sollte die Tour nicht unternommen werden, da dann die Engstelle vermutlich nicht schneebedeckt ist und eventuell mit größeren technischen Schwierigkeiten wie Felspassagen gerechnet werden muss.

Anfahrt

Von Villach auf der A2 bis zur Abzweigung ins Gailtal und entlang diesem weiter bis nach Jenig. Dort südlich über die Gail nach Rattendorf und weiter bis zu mehreren kleinen Parkplätzen vor dem Heldenfriedhof (gelbe Alpenvereinsschilder weisen den Weg!)

Parkplatz

Rattendorf-Parkplatz vor dem Heldenfriedhof - ca. 620 m

Bergwelten entdecken