Mottolino Freeride vom „Monte della Neve"

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WS mäßig 1:10 h 2,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
69 hm 560 hm 2.785 m

Am Mottolino an der östlichen Talseite oberhalb von Livigno wird die Mottolino Freeride Experience angeboten. Über traumhafte Tiefschneeflanken an den Hängen des Mottolino in den Livigno-Alpen (Rätische Alpen) kann man hier ins Tal schwingen und beeindruckende Obstacles fahren. Die Abfahrt vom Mont de la Nef (2.785 m) ist nicht nur die anspruchsvollste Abfahrt am Mottolino, sondern im gesamten Tal. Eine Freeride-Erfahrung der Superlative im der norditalienischen Region Lombardei.

💡

Nach den rasanten Abfahrten lohnt es sich, den Talort Livigno zu entdecken. Der Ort durch die charakteristischen Holzbauten geprägt und hat eine langgezogene Fußgängerzone mit einer Unzahl an Duty-free Geschäften. Außerdem gibt es hier jede Menge Bars, Restaurants, sowie ein quirliges Nachtleben.

Anfahrt

Von Landeck (A) Richtung St. Moritz (CH) bis Zernez (CH), Richtung Ofenpass, Munt-la-Schera-Tunnel, Italienische Zollstation, Passo del Gallo, Livigno.  Durch den Munt-la-Schera-Tunnel in das Skigebieit Mottolino.

Über die´A22 Brennerautobahn bzw. E45, Ausfahrt Bozen-Süd, Schnellstraße Richtung Meran, auf der S.S. 38/40 Richtung Reschenpass bis nach Glurns, auf der S.S. 41 nach Taufers im Münstertal, Schweizer Zollstation passieren, Ofenpass, -la-Schera-Tunnel, Italienische Zollstation, Passo del Gallo, Livigno. Durch den Munt-la-Schera-Tunnel in das Skigebieit Mottolino.

Ganzjährig befahrbare Straße: Von Mailand über die S.S. 36 nach Lecco, weiter bis nach Colico und auf der S.S. 38 in Richtung Sondrio/Tirano/Bormio, auf der S.S. 301 in Richtung Passo Foscagno/Trepalle/Livigno.  Durch den Munt-la-Schera-Tunnel in das Skigebieit Mottolino.

Parkplatz

In Mottolino.

Skitouren • Vorarlberg

Breitfielerberg

Dauer
2:15 h
Anspruch
WS- mäßig
Länge
2,2 km
Aufstieg
689 hm
Abstieg
689 hm
Skitouren • Trentino-Südtirol

Schadler

Dauer
2:30 h
Anspruch
WS- mäßig
Länge
3,4 km
Aufstieg
670 hm
Abstieg
– – – –

Bergwelten entdecken