16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Gruberkogel, Grestner Hochkogel und Vogelsberg

Gruberkogel, Grestner Hochkogel und Vogelsberg

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
L leicht
Dauer
4:30 h
Länge
8,6 km
Aufstieg
800 hm
Abstieg
800 hm
Max. Höhe
821 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis Februar
Dezember
Anzeige

Schöne Skitour in den Ybbstaler Alpen in Niederösterreich auf Gruberkogel, Grestner Hochkogel und Vogelsberg. Belohnung für das mehrmalige Auf- und Abfellen sind 3-4 lohnenswerte Abfahrten im Mostviertler Alpenvorland.

Bei der östlichen Ortsende-Tafel von Schliefau südostwärts zum Gehöft „Oberhof“ aufsteigen. Straße überqueren und weiter rechtshaltend hinauf bis zu einem Bauernhaus unterm Gruberkogel. Eben nach links zu Weg am Waldrand, bis die Hänge hinunter nach Hinterleiten sichtbar werden.

Abfellen und Abfahrt zum Gehöft Aschbichl. Rechts vorbei hinunter zur Straße und eben zur Kreuzung Hinterleiten. Jetzt auf der nach rechts aufwärts führenden Straße 600 m aufsteigen, dann nach links weiter bis man nach weiteren 600 m ein Gehöft mit schöner Aussicht erreicht (bis hierher die Skier eventuell 1,2 km tragen). Auffellen und auf einem Weg nach links (=südwärts) schräg zu einem aufgelassenen Haus weiter. Rechts weiter bis auf den Höhenrücken, wo man einen Weg zum Grestner Hochkogel erreicht, der rechts zum Gipfel führt.

Vom Gipfel westwärts am Waldrand abfahren, kurz eben, dann links vom Gehöft Scharnreith abfahren. Wenige Höhenmeter unterm Gehöft nach links in einem Waldweg in den Graben abfahren. Nach Bach-Überquerung auffellen und auf Almwegen westwärts über Alwiesen zum Gipfelkreuz am Vogelsberg aufsteigen.

Vom Vogelsberg kann auf einem Weg zum Bauernhaus neben dem Gruberkogel und weiter bis nach Schliefau ohne weiteren Aufstieg abgefahren werden. Dazu wird vom Gipfelkreuz ca. 100 m nach Westen und dann auf dem erreichten Weg Richtung Norden abgefahren.

Schöner ist es, vom Vogelsberg am Waldrand ca. 100 Höhenmeter Richtung Süden abzufahren. Beim von links aus dem Wald kommenden Weg anfellen und auf diesem Weg ca. 80 Meter bis zum Kamm aufsteigen. Jetzt zum Mostbrunnen, bzw. zu einem Stadel abfahren. Links vom Gruberkogel leicht fallend zum Bauernhaus und über die freien Wiesen, die wir zu Beginn der Tour aufgestiegen sind, hinunter nach Schliefau.

💡

Für einen gelungenen Abschluss der Tour lohnt sich die Einkehr im urigen Panoramstüberl in Randegg.

Anfahrt

Von Norden
Amstetten - Euratsfeld Richtung Gresten - Randegger Hochkogel - Schliefau.

Von Osten
Ybbs - Wieselburg - Kleines Erlauftal - Steinakirchen - Wang - in Randegg rechts nach Schliefau abzweigen.

Von Westen
Waidhofen/Ybbs - Ybbsitz - Gresten - Randegg - links weiter zum Ortsanfang Schliefau.

Parkplatz

An der Straße in Schliefau, eventuell großer Gasthausparkplatz beim Schliefauerhof.

Bergwelten entdecken