Col  Becchei de  Sora

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WS+ mäßig 4:30 h 9,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.300 hm 50 hm 2.790 m

Tolle Skitour in den Dolomiten: Der Col Becchei de Sora (2.794 m) in der Fanesgruppe in Südtirol ist ein lohnender Gipfel in herrlicher Landschaft.

Außer dem recht steilen Gipfelhang stellt die Tour keine größeren technischen Herausforderungen, beeindruckt aber mit herrlichem Panorama in den Naturpark Fanes-Sennes-Prags und prachtvollen Ausblicken auf die Tofane.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Skitouren für Einsteiger. Südtirol-Trentino-Dolomiten" von Ulrich Kössler, erschienen im Verlag Tappeiner.

Die Faneshütte ist von Ende Dezember bis Mitte April geöffnet und bietet Skitourengehern eine Reihe von Gipfelmöglichkeiten in der näheren Umgebung. Sie ist auch in kulinarischer Hinsicht zu empfehlen – auf der Speisekarte stehen hauptsächlich ladinische Gerichte und auch die Auswahl an Schnäpsen aus der Region ist beachtlich.

Anfahrt

Durch das Pustertal nach St. Lorenzen. Ins Gadertal abzweigen und über St. Vigil in Enneberg nach Pederü.

Parkplatz

Parkplatz Pederü (1.548 m)

Faneshütte
Hütte • Trentino-Südtirol

Faneshütte (2.060 m)

Die 1928 erbaute Faneshütte (2.060 m) – der Begriff „Hütte“ ist angesichts ihrer Größe ein wenig irreführend – thront oberhalb von St. Vigil in Enneberg in den Südtiroler Dolomiten. Ihr Standort im Naturpark Fanes-Sennes-Prags unter dem Limo-Pass (2.172 m) garantiert einen prachtvollen Ausblick auf die Tofane. Die Hütte selbst liegt auf 2.060 m auf den Almen von Pices Fanes/Kleinfanes an der alten Militärstraße, die Pederü und Cortina d'Ampezzo miteinander verbindet. Die Faneshütte ist von Anfang Juni bis Mitte Oktober und von Ende Dezember bis Mitte April Anlaufstelle und Stützpunkt für Mountainbiker, Wanderer, Kletterer und Bergsteiger, Rodler, Schneeschuhwanderer und Skitourengeher. Für Kletterer bietet sich nahe der Hütte der Sass da les Nu auf 2.698 m mit zehn unterschiedlich schwierigen Klettersteigen an. Mountainbiker lieben die 34 km lange Rundtour durch den Naturpark, die bei einem Höhenunterschied von rund 1.500 m in 5 h zu bewältigen ist. Im 25.680 Hektar großen Naturpark schier unerschöpflich ist das Angebot für Wanderer, ebenso für Hoch- und Skitourengeher. Einige Routen, wie jene auf die Pareispitze (2.794 m) oder den Monte Castello (2.760 m), können auch mit wanderbegeisterten Kindern in Angriff genommen werden.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Skitouren • Trentino-Südtirol

Piza de Antersasc

Dauer
4:00 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
6,4 km
Aufstieg
1.000 hm
Abstieg
20 hm
Skitouren • Trentino-Südtirol

Innerraschötz

Dauer
4:15 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
11,7 km
Aufstieg
956 hm
Abstieg
956 hm
Skitouren • Trentino-Südtirol

Jakobspitz

Dauer
4:30 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
6,6 km
Aufstieg
1.190 hm
Abstieg
1.190 hm
Skitouren • Tirol

Gilfert

Dauer
4:40 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
9 km
Aufstieg
1.223 hm
Abstieg
1.223 hm

Bergwelten entdecken