16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Mittlerer Bärenkopf über die Bokkarscharte

Mittlerer Bärenkopf über die Bokkarscharte

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Berg- und Hochtouren

Anspruch
L leicht
Dauer
5:00 h
Länge
10 km
Aufstieg
990 hm
Abstieg
390 hm
Max. Höhe
3.249 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis Oktober
  • Aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Der Mittleren Bärenkopf (3.249 m) in der Glocknergruppe wird von der Oberwalder-Hütte relativ oft über den Normalweg bestiegen. Es besteht aber auch die Möglichkeit bereits am Weg zur Hütte rechts Richtung Bokkarscharte und über den den Bokkargletscher auf den Gipfel zu gelangen. Mit Abstieg über den Normalweg und Nächtigung auf der Oberwalder-Hütte eine imposante und aussichtsreiche Hochtour.

Aufstieg
Von der Franz-Josefs-Höhe führt der Naturlehrweg Gamsgrube, Wanderweg 02, Teil des Zentralalpenweges, fast eben in Richtung Gletscher. Der Weg führt immer wieder durch Tunnel. Bald erreicht man die Stelle, an der früher die geschichtsträchtige Hofmannshütte stand. Die schon seit langer Zeit verfallene Hütte wurde abgerissen und die Stelle renaturiert.

Beim Eischbergl im Wasserfallwinkel endet der Gamsgrubenweg. Ab hier führt der Pfad über den Gletscher des Südlichen Bockkarkees in Richtung Bockkarscharte. Über den Eiswandbichl geht es über den Südostgrat leicht auf den Mittleren Bärenkopf.

Abstieg
Abstieg über den Süd Ost Grat zum Teil über Schnee und Eis bis auf 3.140 m von dort weiter Richtung Süden bis zur Oberwalder-Hütte 2.972 m.

💡

Die Oberwalder-Hütte bietet sich als Übernachtungsstützpunkt für diese Tour an.

Anfahrt

Von Norden:
von Zell am See über Fusch zur Glocknerhochalpenstraße; mautpflichtig.

Von Süden:
von Lienz über Heiligenblut zur Glocknerhochalpenstraße; mautpflichtig.

Parkplatz

Die Parkgebühr für das Parkhaus auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe wird bereits mit der Straßenmaut entrichtet.

Öffentliche Verkehrsmittel

Postbus: Haltestelle Großglockner Franz-Josefs-Höhe

Bergwelten entdecken

d