Raschberghütte

1.362 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Auf Anfrage ganzjährig benutzbar.

Telefon

+43 664 433 09 71

Homepage

http://www.raschberghuette.naturfreunde.at

Betreiber/In

Karl Jung

Räumlichkeiten

Matratzenlager
10 Schlafplätze

Details

  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Die Raschberghütte (1.362 m) ist eine urige, teilweise bewirtschaftete Selbstversorgerhütte in wunderschöner Lage auf der Raschbergalpe im Toten Gebirge in Oberösterreich. An Wochenenden und Feiertagen ist Hüttenwirt Karl Jung vor Ort und bekocht die Gäste. Familien und Freunde nutzen die Hütte gerne für eine Auszeit vom Alltag.

Im Sommer ist sie außerdem ein beliebtes Ziel von Mountainbikern, die von Bad Goisern, Bad Ischl oder Bad Aussee aus eine „Raschbergrunde“ drehen. Von der Terrasse der Raschberghütte geht der Blick weit ins Land, unter anderem auf den Dachstein, den Gosaukamm und den Hallstätter See. Einmal im Monat lädt der Hüttenwirt Musikanten zu sich ein. Im Winter ist die Raschberghütte geschlossen.

Kürzester Weg zur Hütte

Gegen Entrichtung einer Straßenbenützungsgebühr an die Österreichischen Bundesforste (17 Euro) kann man mit dem Auto vom Parkplatz im Bad Goiserer Ortsteil Pichlern bis vor die Hütte fahren oder aber von Pichlern in ca. 45 min zu Fuß zur Hütte aufsteigen.

Gehzeit (von Pichlern): 45 min

Alternative Route
Von Lasern über die Kriemoosalm und die Hütteneckalm (3 h).

Leben auf der Hütte

Hüttenwirt Karl Jung ist bekannt für seine süßen „Schneebälle“ und seinen Schweinsbraten, den er im Holzofen brät. Beim Verdauen der Köstlichkeiten hilft selbstgebrannter Zirbenschnaps oder ein kräftiger Obstler, der „Goiserer“. Die Einrichtung ist einfach, aber gemütlich und für schöne Sommertage steht ein Griller bereit.

Gut zu wissen

Es gibt ein Matratzenlager und einen Holzofen zum Kochen, Heizen und fürs Warmwasser. Nutzwasser kommt aus einem Regenwasserbassin, das Trinkwasser von einer 300 m entfernten Quelle. Es gibt kein Fließwasser und keinen Waschraum, dementsprechend auch nur eine Trockentoilette.

Geschirr und Getränke sind vorhanden, ebenso Brennholz, ein Hüttenschlafsack fürs Lager ist mitzubringen. Eine Photovoltaikanlage liefert Strom für Licht und Kühlschrank. Handys funktionieren gut. Hunde dürfen übernachten, bezahlt wird in bar.

Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegene Hütte ist die Lambacherhütte in 1.432 m, die in 30 min Gehzeit zu erreichen ist. Weiters: Hütteneckalm (1.240 m, 30 min).

Gipfelbesteigungen von der Raschberghütte aus: Sandling (1.717 m, 1:30 h); Predigtstuhl (1.237 m, 2 h).

Anfahrt

Über Bad Ischl oder den Pötschenpass nach Bad Goisern, Ortsteil Pichlern.

Parkplatz

Direkt bei der Hütte (Mautstraße)

Hütte • Steiermark

Blaa-Alm (894 m)

Die Blaa-Alm (894m) liegt im Ausseerland (Altaussee), eingebettet zwischen Loser (1.837 m) und Sandling (1.717 m). Rund um die Alm gibt es unzählige Möglichkeiten schöne und aktive Stunden in der Natur zu verbringen. Nach dem Wandern, Mountainbiken, Fischen, Skifahren, Rodeln, Langlaufen, etc. schmeckt es in der gemütlichen Stube oder auf der Sonnenterrasse erst richtig gut.  Die Blaa-Alm ist ganzjährig auf einer guten Straße mit privaten Fahrzeugen erreichbar.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Blonde Hütte liegt auf 1.200 m Seehöhe unweit des Wolfgangsees auf der Postalm. Zu erreichen ist sie über eine der schönsten Panoramastraßen im Salzburger Land, die zugleich das größte zusammenhängende Almgebiet Österreichs ist. Die Blonde Hütte ist aufgrund ihrer günstigen Lage zugleich Ausgangs- und Endpunkt zahlreicher Wanderungen. Am Hochplateau der Postalm mit der Blonden Hütte genießt man die Sommerfrische, das saftige Grün der Weiden und kann sich auf dem Almgasthaus kulinarisch verwöhnen lassen, während sich das sanfte Licht über die Wälder legt und der Tag langsam zu ende geht. Einfach herrlich.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Oberösterreich

Rettenbachalm (630 m)

Die Rettenbachalm (630 m) in Oberösterreich ist im Sommer und Winter ein beliebtes Ausflugsziel. Besonders im Winter besticht das Langlaufparadies Rettenbachalm durch das traumhafte Ambiente der einst größten Niederalm des Salzkammergutes und durch seine Schneesicherheit. Die Mentaloase Rettenbachalm bietet in der nahen Umgebung lohnende Wanderungen und ist Ausgangspunkt für viele Schneeschuh- und Skitouren. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken