Nüenalp

1.399 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis September

Telefon

+41 79 407 81 36

Homepage

http://www.alpguaet.ch/

Betreiber/In

Christian & Rahel Beglinger-Urner

Räumlichkeiten

Matratzenlager
18 Schlafplätze

Lage der Hütte

Die Nüenalp, auch Mittler und Ober Nüen genannt, befindet sich oberhalb von Mollis in Glarus Nord auf 1.100 bis 1.900 m und bietet eine fantastische Aussicht auf die Linthebene bis nach Zürich an klaren Tagen sogar bis in den Schwarzwald. Besonders die Abendstimmung ist hier oben traumhaft.

Man erreicht die Nüenalp am Besten von Filzbach aus. Mit dem nostalgischen Sesselbähnli fährt man bis Bergstation Habergschwänd. Anschliessend sind es noch etwa 25 Minuten Fussmarsch über einen einfachen Bergwanderweg (Schabziger Höhenweg).

Einmal auf der Nüenalp angekommen kann man hier oben wahrhaftig viel erleben: Neben einer Erlebniskäserei, gibt es einen gemütlichen Besenbeiz mit Sonnenterrasse, wo man sich vom vom kurzen Aufstieg mit einem Chäsplättli, Geisslandjäger und ausgemachten Joghurt erholen oder Produkte frisch ab Hof beziehen kann.

Von der Nüenalp kann man zahlreiche Wanderungen unternehmen, z. B. auf den Höch Farlen (1.623m), den Nüenchamm (1.904 m) und den Mullerenberg oder den Fronalpstock.

Leben auf der Hütte

Anfang Juni ziehen die Älpler Christian und Rahel Berlinger-Urner und Ihre Kinder mit dem Vieh auf die Alp. Für vier Monate bleiben sie dort oben, fort von der Zivilisation und geniessen Wind und Wetter, Sonnenuntergänge und Alpenluft, die strenge, aber nie stressige Arbeit und die einfache Unterkunft. Z’Alp gehen ist für Familie Berlinger nicht nur Beruf, sondern vor allem Leidenschaft. Mit Freude vermitteln sie Ihren Besucher einen Einblick in Ihren Lebens- und Arbeitsalltag auf der Alp.

Einen guten Einblick in das Leben auf der Alp bekommt man in der Erlebniskäserei. Hierbei haben die Gäste die Möglichkeit zwischen 10-12:30 Uhr das traditionelle Handwerk des Käsemachens selbst zu erlernen und Ihren eigenen Alpkäse herzustellen (Mutschli, Raclette und Glarner Alpkäse).

Zum Erlebniskäsen gehört ausserdem ein Hüttenrundgang, bei dem die verschiedenen Arbeitsschritte erklärt werden und man alles über die Alpbewirtschaftung und das Alpleben erfährt. Es besteht ferner die Möglichkeit verschiedene Käsesorten zu degustieren und Alpkäse direkt auf der Sennalp zu erwerben. Auch das Kuhlmelken und das Säumen von Maultier Luna sind für Gross und Klein ein Riesenspass.

Gut zu wissen

18 einfache Schlafplätze im Massenlager, Duvets/Schlafsäcke stehen zur Verfügung, Hüttenschlafsäcke empfohlen, Übernachtung mit Frühstück oder Halbpension inklusive Marschtee

Touren in die Umgebung

Höch Farlen (1.623 m), Nüenchamm (1.904 m), Mullerenberg oder den Fronalpstock (2.124 m).

Anfahrt

Auf der A3 von Zürich oder Sargans kommend Ausfahrt 44-Niederurnen Richtung Glarus / Näfels nehmen. Weiter auf der Route 3 bis Filzbach.

Parkplatz

Parkieren in Filzbach im Ort oder an der Talstation der Bahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die S25 von Zürich Hbf nach Näfels-Mollis Bahnhof nehmen und von dort mit Bus 511 nach Filzbach-Post fahren.

Weiter von der Talstation der Sportbahnen Filzbach mit dem Sessellift bis zur Bergstation Habergschwänd.

Von hier ca. 20 Minuten Fussweg, wobei man stets den Wegweisern Richtung Mullern folgt. Nach dem Holzsteg, dem Weg durch den Kuhzaun nehmen. 

Die mit dem Umweltgütesiegel ausgezeichnete Hütte liegt im Montafon in flachem Almgelände am Fuße von Zimba und Saulakopf. Von der Hütte aus gibt es über zehn verschiedene beschilderte Routen für Wanderer, wobei von kinderfreundlich bis schwierig alles dabei ist.  
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Eingebettet in einer einzigartigen Hochmoorlandschaft, von Bergseen umgeben, liegt die Kröntenhütte im Erstfeldertal in den Urnen Alpen. Die westlich von Erstfeld gelegene Berghütte ist eine Einrichtung der Sektion Gotthard des Schweizer Alpen-Clubs im Schweizer Kanton Uri. Die landschaftlich vielseitige Bergwelt rund um die Krötenhütte spricht Bergbegeisterte mit unterschiedlichen Ambitionen an. Entspannungssuchende Bergurlauber und Naturliebhaber werden von der Region im gleichen Maße angezogen wie Hütte-zu-Hütte-Wanderer, Bergwanderer und Schitourengeher.  Bergsteiger finden hier ein breites Betätigungsfeld. Außerdem finden Kletterer und auch Anfänger Klettergärten mit Routen im unteren und mittleren Schwierigkeitsgrad im Hüttenumfeld.  Die Kroentenhütte eignet sich besonders gut für Seminare, Kurse und Gruppenaktivitäten. Markus Wirsch, Hüttenwart und erfahrender Bergführer bietet geführte Touren an und veranstaltet Kurse und Ausbildungslager vor Ort. Der Obersee, der Fugensee und der Päuggensee laden im Hochmoor auf über 1.900 m, vor einem exklusiven Bergpanorama ins kühle Nass. 
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Hüfihütte, eine Berghütte der Sektion Pilatus des Schweizer Alpen-Clubs (SAC), liegt am östlichen Talschluss des wildromantischen Maderanertals in den Glarner Alpen im Schweizer Kanton Uri, auf einer Höhe von 2.334 m, eingebettet in eine mächtig anmutende hochalpine Gebirgskulisse aus Dreitausendern, ausgedehnten Schneefeldern und Gletscherseen.  Allein das sich nach Südwesten öffnende bzw. nach Westen in Richtung der Ortschaft Bristen erstreckende Maderanertal, gibt den Blick auf die sanfteren, almenhaften der ansonsten rauen und ursprünglichen Seiten der Region frei. Durch dieses malerische Tal führt der aussichtsreiche und lohnende Zustieg zur Hütte. Ab hier jedoch dominiert alpines und hochalpines Terrain: Gross Düssi (3.256 m), Schärhorn (3.294 m), Chammliberg (3.215 m) und Clariden (3.267 m) ragen um die Hüfihütte auf und laden ambitionierte Alpinwanderer zu Bergabenteuern ein.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken