Bergrestaurant Rosshütte

1.760 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis Oktober
Dezember bis April

Ca. Anfang Juni (Pfingsten) bis 26. Oktober und je nach Schneelage ab Dezember bis ca. Anfang April

Telefon

+43 5212 241 60

Homepage

https://www.seefeld-sports.at/bergbahnen-rosshuette

Betreiber/In

Bergbahnen Rosshütte Seefeld-Tirol-Reith AG

Details

  • Spielplatz
  • Wi-Fi
  • Kreditkarten
  • EC-Karten
  • Für Familien geeignet
  • Hunde erlaubt
  • Handyempfang

Lage der Hütte

Das Bergrestaurant Rosshütte auf 1.760 m Seehöhe gehört zur Bergbahnen Rosshütte Seefeld-Tirol-Reith AG, einem beliebten Ski- und Wanderzentrum in der Olympiaregion Seefeld, unweit von Innsbruck.

Die imposante Rundumsicht reicht von der Seefelderspitze (2.221 m), über den Sulzkogel (3.016 m), den Rietzer Grieskogel (2.884 m), die Hohe Munde (2.662 m) bis hin zum Zugspitzplatt und das gesamte Wettersteinmassiv mit den Arnspitzen (Große Arnspitze 2.196 m) u.v.am.

Das Bergrestaurant Rosshütte spricht, ob seiner direkten Erreichbarkeit mit einer Standseilbahn, natürlich ein bunt gemischtes Publikum an.

Gemütliche und sportlichere Wanderer sowie Biker im Sommer, im Winter sind auf und neben den Pisten bis zum Seefelder Joch (2.060 m) außerdem viele Skitourengeher unterwegs.

Leben im Bergrestaurant

Der „gläserne Schlemmertempel“ am Eingang des Karwendels ist natürlich auf viel Freuquenz eingestellt. Dementsprechend umfassend ausgestattet ist er auch.

Zum einen wird im riesigen SB-Bereich von Knödeln bis hin zu Scampi alles und noch mehr angeboten, zum anderen laden im oberen Stockwerk auch ein großer Biergarten, in dem täglich frisch gegrillt wird, und ein gemütliches Cafè - beides mit Bedienung - zum Verweilen ein.

Ist das Wetter für einen Besuch der Sonnenterrasse nicht perfekt, kann man auch von innen herrliche Ausblicke genießen, denn das Gebäude ist mit bodentiefen Panoramascheiben verglast.

Gut zu wissen

Spielplatz, Kreditkartenzahlung möglich, WLAN, Hunde sind erlaubt, für Feiern aller Art geeignet, keine Übernachtungsmöglichkeit

Touren in der Umgebung

Seefelderspitze (2.221 m), Reitherspitze (2.374 m), Härmelekopf (2.224 m), Nördlinger Hütte (2.239 m), Solsteinhaus (1.806 m) und viele weitere Tourenmöglichkeiten im Karwendel

Anfahrt

Von Tirol über die A12 Inntalautobahn bis Ausfahrt Zirl Ost oder von Deutschland kommend über Mittenwald/Scharnitz nach Seefeld in Tirol und hier weiter nach Krinz

Parkplatz

Talstation der Bergbahnen Rosshütte

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Seefeld in Tirol

Die Reitherjoch Alm ist ein richtiges Juwel. Mitten im Karwendelgebirge auf 1.500 m, auf halber Höhe zum Härmelekopf, liegt die urige Hütte. Aus dem einstigen Unterschlupf für die Hirten aus Reith entstand die einladende Einkehr für Wanderer und Skifahrer.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Tirol

Rauthhütte (1.605 m)

Im Tiroler Leutaschtal schmiegt sich die Rauthhütte auf einer Seehöhe von 1.605 m an den Fuß der dominanten Hohen Munde (2.662 m) am Ostende der Mieminger Kette. Von der Hütte genießt man einen panoramareichen Blick auf das umliegende Wetterstein- und Karwendelgebirge sowie hinunter auf das Leutascher Plateau in der Olympiaregion Seefeld. Es ist aber nicht nur die herrlich-weite Aussicht, die das ganze Jahr über zahlreiche Besucher anlockt. Die Rauthhütte ist auch relativ leicht zugänglich. In nur gut einer Stunde ist sie vom Leutascher Ortsteil Moos oder von der Buchener Höhe aus über verschiedene Wege erreichbar. Ein Ausflug zur Rauthhütte eignet sich optimal als familienfreundliche Wandertour bzw. ideale Anfänger-, Nachmittags- oder Abendskitour über die alte, präparierte Skipiste oder auch für einen feinen Rodelausflug im Winter.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Tirol

Birgitzer Alm (1.808 m)

Die Birgitzer Alm auf 1.808 m Seehöhe ist eine gute Adresse. Für schöne Aussichten und gute Bewirtung. Die Alm liegt genau an der Waldgrenze, ein Stück unterhalb des Birgitzköpfls (1.982 m) gegenüber der Axamer Lizum unweit von Innsbruck. Von der netten Terrasse eröffnet sich ein tolles Bergpanorama: Die wunderbaren Kalkkögel mit ihrer höchsten Erhebung, der Schlicker Seespitze (2.804 m) sind genauso zu sehen wie die Nockspitze (auch Saile, 2.404 m), das Hoadl (2.340 m) und das traumhafte Karwendelgebirge auf der anderen Seite des Tiroler Inntals. Ob im Sommer zu Fuß oder mit dem Mountainbike, im Winter mit der Rodel, den Schneeschuhen oder als Winterwanderung – die Birgitzer Alm ist immer ein lohnenswertes Ziel. Direkt am Haus führt zudem die sehr beliebte Skiroute auf das Birgitzköpfl vorbei. An schönen Tagen kann dementsprechend viel los sein. Wer es ganz gemütlich angehen will, erreicht die Alm auch mit Unterstützung des Birgitzköpfllifts, aber Achtung: Im Sommer fährt der nur an den Wochenenden. Von der Bergstation muss man dann zwar trotzdem noch ein Stückchen gehen, aber Höhe ist keine mehr zu machen.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken