Bergwelten bei ServusTV

TV-Tipp: In den Bergen des Murtals

Aktuelles • 2. Juli 2020

Während am Red Bull-Ring in Spielberg das Auftaktrennen der diesjährigen Formel-1-Saison bevorsteht, bietet die Berglandschaft rund um das Murtal einen Spielplatz für Outdoor-Fans. Gemeinsam mit österreichischen Sportgrößen gehen wir am Montag, den 6. Juli bei ServusTV auf Entdeckungsreise.

Nicole Schmidhofer im Murtal
Foto: ServusTV / Daniel Götzhaber
Ski-Ass Nicole Schmidhofer beim Wandern im Murtal

Karl Wendlinger, ehemaliger Formel 1-Pilot, hat schon unzählige Runden am Ring gedreht. Das eindrucksvolle Bergpanorama stets vor Augen, erkundet er nun die Berge und Täler des Murtals und der Niederen Tauern ganz ohne Motor. Am Weg auf den Großen Bösenstein und den Zirbitzkogel ist der Kufsteiner beeindruckt vom alpinen Charakter der steirischen Berge.

Neue Herausforderungen für Ski-Asse

Einer der Lieblingsplätze der österreichischen Skirennläuferin Nicole Schmidhofer ist ganz in der Nähe ihres Zuhauses auf der Eselsbergalm in den Wölzer Tauern. Für die gebürtige Steirerin birgt die Heimat aber immer noch erste Male, denn Schmidhofer versucht sich erstmals beim Fischen und Felsklettern.

Nicole Schmidhofer beim Fischen
Foto: ServusTV / Daniel Götzhaber
Nicole Schmidhofer versucht sich im Fischen

Ebenso heimisch in diesem Idyll ist Renate Götschl. Bei sich zuhause in Obdach erwartet die ehemalige „Speed-Queen“ zwei Tiroler, die eigentlich Steirer sind. Das erfolgreiche Ski-Alpin-Geschwisterpaar, Elisabeth „Lizz“ und Stephan Görgl, ist in Bruck an der Mur aufgewachsen. Stephan hat sich nun allerdings dem E-Mountainbiken verschrieben und erkundet zusammen mit seiner Schwester die Trails des Murtals. Renate Götschl entführt die beiden auf eine Tour zur Rieseralm.

Renate Götschl, Lizz und Stephan Görgl
Foto: ServusTV / Philip Platzer
Renate Götschl, Lizz und Stephan Görgl erkunden das Gebiet rund um den Zirbitzkogel per Bike

TV-Tipp

ServusTV zeigt die Bergwelten-Doku „In den Bergen des Murtals“ am Montag, den 6. Juli 2020 um 20:15 Uhr in Österreich und um 21:15 Uhr in Deutschland.

Mehr zum Thema

Bergseen-Paradies Steiermark: 5 der schönsten Lacken
Es hat zwar seinen Grund, dass die Steiermark auch „grünes Herz“ genannt wird, genauso gut könnte sie aber auch „blaues Herz“ heißen. Immerhin befinden sich allein in diesem Bundesland über 300 Bergseen. Wir stellen euch 5 der schönsten vor – inklusive Tourentipps.
Die Tonnerhütte in der Steiermark
Die Tonnerhütte am steirischen Zirbitzkogel (2.396 m) ist ein romantisch-uriges Refugium inmitten der Seetaler Alpen, auf 1.600 m gelegen. Wer es besonders lauschig liebt, genießt hier ein paar Tage wie „Seinerzeit“: mit Gaslicht, Holzofen und Herzerlklo. Aber auch mit tollen Touren-Möglichkeiten.
Guttenberghaus
„Vom Gletscher zum Wein“ heißt es für all jene, die das Grüne Herz Österreichs zu Fuß erkunden wollen. Zwischen dem ewigen Eis des Dachsteins im Norden und den blühenden Rebstöcken im Süden treffen Wanderer auf abwechslungsreiche Landschaften – und das nächste Schmankerl ist niemals weit. Wir stellen euch 5 besonders lohnende Wander-Touren in der Steiermark vor.

Bergwelten entdecken