Expertentipps vom Alpenverein

Sicherheit: Vorsicht, Schnee!

Tipps & Tricks • 13. November 2019

Thomas Wanner, Berg- und Skiführer sowie Ausbildner beim Alpenverein, erklärt, wie man sich im freien Gelände richtig bewegt und vermeidet, in Lawinengefahr zu kommen.

Sicherheit-Tipps vom Alpenverein
Foto: Michael Paukner
Die Aufstiegsspur sollte möglichst defensiv und flach gewählt werden

1. Planung

Über den Lawinenlagebericht erfährt man die regionale Gefahrenstufe. Je höher diese ist, desto flacher sollten die Hänge sein, die man fährt. Dank Wetterprognose, Kartenmaterial und Fotos bekommt man einen Eindruck der geplanten Route. So weiß man schon zu Hause, welche Abfahrten an diesem Tag günstig sind.

2. Warnung

Bei hoher Lawinengefahr (Stufe 4) bleibt man auf den gesicherten Pisten. Auch leichte Variantenabfahrten sind dann kein Thema, weil es zu spontanen Schneebrettern kommen kann. Pistenabschnitte und Skirouten, die gesperrt sind, auf jeden Fall meiden!

3. Spurwahl

Die Aufstiegsspur sollte möglichst defensiv und flach gewählt werden. Geländefallen wie der Bereich unterhalb von steilen Hangpassagen, Wechten oder Mulden sind in der Regel optisch klar erkennbar und können meist gut umgangen werden. Gerastet wird an Sammelpunkten, die lawinen- und absturzsicher sind.

4. Neuschnee

Am ersten Schönwettertag passieren die meisten Lawinenunfälle. Hat sich die Schneedecke etwas gesetzt und an Stabilität gewonnen, also am zweiten oder dritten Tag, kann man immer noch tolle Abfahrten machen, aber mit einem erheblich verringerten Risiko.

5. Abstand

Im Aufstieg wird ab 30 Grad Neigung, also sobald Spitzkehren nötig sind, 10 Meter Abstand gehalten. Bei der Abfahrt sind es 30 Meter. Sehr steile Abschnitte (über 35 Grad) werden einzeln befahren. Die Hangneigung lässt sich mit Handy-Apps sehr gut bestimmen.

 

Sicherheit-Tipps vom Alpenverein
Foto: Michael Paukner
Ab 30 Grad Neigung wird 10 Meter Abstand gehalten

Thomas Wanner

Der Berg- und Skiführer ist Ausbildner beim Alpenverein und in der Bundessportakademie. Im Winter liebt es der Tiroler, seine Linien durch möglichst frischen Powder zu ziehen.

Berg- und Skiführer Thomas Wanner
Foto: Michael Paukner
Berg- und Skiführer Thomas Wanner

Dieser Sicherheitstipp ist im Bergwelten Winter-Special 2019/20 erschienen. Darin findet ihr weitere Sicherheits-Tipps sowie 34 besondere Routen für Tourengeher und Freerider. Das Heft ist im Abo und überall im Zeitschriftenhandel erhältlich.

Das Bergwelten Winter-Special 2019/20
Foto: Bergwelten
Das Bergwelten Winter-Special 2019/20

Bergwelten entdecken