Kalender

Foto-Blog: Ein Jahr durch die Alpen

Fotogalerie • 18. Dezember 2018

Der Tiroler Fotograf Roman Huber liebt die Alpen zu jeder Jahreszeit und hat die besonderen Momente eines jeden Monats in den Bergen mit seiner Kamera festgehalten. Herausgekommen sind dabei nicht nur beeindruckende Bilder, sondern auch ein schöner Kalender, der zu einem guten Zweck beiträgt.

Das Jahr in den Alpen in beeindruckenden Bildern

Der Fotograf

Roman Huber wohnt in Tirol, was ihm die Möglichkeit bietet, viel seiner Freizeit im Freien beim Wandern oder Ski fahren zu verbringen. Bei seinen Touren darf seine Kamera meist nicht fehlen, um die Schönheit der Alpenwelt festzuhalten. Seit September arbeitet er nebenberuflich als Fotograf und hat sich auf das Erstellen von Social Media Content spezialisiert, wie ihr auf Instagram sehen könnt. 

Roman Huber
Foto: Roman Huber
Roman Huber in Aktion

Dennoch liebt er auch die klassische Landschaftsfotografie und hat sein Jahr durch die Alpen in einem Kalender verpackt. Wer ihn bestellt, unterstützt nicht nur den Fotografen, sondern auch die Schweinsmale in der Ostsee. Je nach Größe des bestellten Kalenders werden 1 € bzw. 2 € an ein Projekt von Sea Shepherd gespendet, das sich dem Schutz und Erhalt der gefährdeten Tiere verschrieben hat.

Hier kannst du den Kalender bestellen: A year through the alps by Roman Huber

Mehr zum Thema

Matthias Fritzenwallner
Eine Gruppe von vier Österreichern hat sich letzten Winter aufgemacht, um auf der japanischen Halbinsel Hokkaido nach Schnee zu suchen. In den Bergen des Kiroro-Resorts nahe Sapporo sind sie fündig geworden: Wo die Wolken nie aufhören wollen sich zu entladen und die asiatische Kultur den Europäer manchmal vor den Kopf stoßt. Fotograf Matthias Fritzenwallner und Filmer Sebastian Höllwart durften die beiden Salzburger Freeskier Daniel Maurer und Josh Absenger begleiten. 
Mountainbiking Sölden Area 47
Keine Angst vorm Gegenlicht, sagt Fotograf Rudi Wyhlidal, der u. a. auch fürs Bergwelten Magazin fotografiert. Aber man sollte ein paar Tricks kennen.
Das Hans Kammerlander-Biopic „Manaslu – Berg der Seelen“, ab 15. Dezember regulär in den Kinos, begeistert die Kritiker. Für die Dreharbeiten ist die Bergsteiger-Legende im Herbst 2017 zu seinem Schicksalsberg, den 8.163 m hohen Manaslu in Nepal, zurückgekehrt (wir haben berichtet). Der Tiroler Bergführer Stephan Keck, der die damalige Expedition leitete, gewährt uns in dieser Bilderstrecke einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen des Mega-Filmprojektes.

Bergwelten entdecken