16.000 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
3 Gipfel in 3 Tagen

Dynafit Mountopia 2018: Ein Rückblick

• 9. Oktober 2018

Drei Gipfel in drei Tagen. DYNAFIT hat mit der Mountopia Challenge 2018 den Traum von vier Bergsteigern, die Besteigung der drei höchsten Berge Österreichs, Deutschlands und Südtirols, ermöglicht und der Bergwelt ein Ausnahmeprojekt geschenkt, das seinesgleichen sucht.

4 Teilnehmer und 3 Gipfel in 3 Tagen: Die Dynafit Mountopia Challenge
Foto: Andi Vigl
4 Teilnehmer und 3 Gipfel in 3 Tagen: Die Dynafit Mountopia Challenge
Anzeige

Mountopia steht für einen Traum, ein Traum von den Bergen. Und da nicht nur Profisportler davon träumen ihre Limits in den Bergen zu verschieben, hat Dynafit gemeinsam mit den Partnern GORE® und PrimaLoft® vor zwei Jahren die Mountopia-Challenge ins Leben gerufen: Ein Bergprojekt, das eure Bergträume verwirklichen lässt.

Die 4 Teilnehmer der Mountopia Challenge 2018

Zwischen 14. und 16. September ging die vierte Runde des DYNAFIT Mountopia-Wettbewerbs mit der Besteigung des Großglockner, der Zugspitze und des Ortler in drei Tagen in die finale Runde. Doch beginnen wir am besten von vorne: Anfang Juni wurden insgesamt zehn Bewerber von der Mountopia Jury ausgewählt und zum Finale eingeladen. Die Ergebnisse der zehn ausgewählten Sportler sprechen für sich, denn zwischen 18. Juni und 13. Juli haben die Bergausdauerathleten 2.991 Kilometer in ihren Laufschuhen zurückgelegt und dabei 119.971 Höhenmeter absolviert – eine beachtliche Leistung! Nun war es die Aufgabe der hochkarätigen Mountopia Jury, vier von ihnen für das DYNAFIT Mountopia „3 Peaks – 3 Days“ auszuwählen. Keine leichte Aufgabe, doch letztlich hatten Iga Ługowska aus Polen, Lucija Odar aus Slowenien, der Schwede Aramis Sasinka und Christoph Leimbeck aus Deutschland sich in einem spannenden „Strava-Battle“ durchgesetzt und letztlich die Nase vorne gehabt. 

Tag 1 und 2: Auf dem Weg zu Großglockner und Ortler

Im September sollte nun der Bergtraum der Gewinner Wirklichkeit werden: Die vier ambitionierten Sportler wurden von Kopf bis Fuß von DYNAFIT ausgestattet, um bei der Speed-Besteigung der höchsten Berge Deutschlands, Österreichs und Südtirols innerhalb von drei Tagen nichts dem Zufall zu überlassen! Beim Gipfelsturm der Zugspitze (2.962 m), des Großglockner (3.798 m) und des Ortler (3.905 m) standen professionelle Bergführern mit Rat und Tat zur Seit, darüber hinaus durften sich die Gewinner im Vorfeld über wertvolle Tipps bezüglich Touren- und Trainingsplanung von DYNAFIT Athleten freuen. Alles in allem ein überaus gelungenes Bergprojekt, das allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben wird.

 

Tag 3: Der letzte und niedrigste Gipfel, die Zugspitze

Doch damit nicht genug: Die Erfolgsgeschichte der Kampagne „Your Mountopia is our mission“ geht weiter! Für den Winter 2018/19 plant der Sportausdauerspezialist DYNAFIT nun die fünfte Runde und das neue Ziel ist nicht weniger ambitioniert oder spannend. Diesmal steht alles im Zentrum des Wettlaufs mit der Zeit: Von 09. bis 30. Oktober sind alle konditionsstarken Skitourensportler weltweit dazu aufgerufen sich für die Mountopia Mezzalama zu bewerben. Danach werden sechs Skitourenrennläufer ausgewählt, um im April 2019 beim höchsten alpinen Skitourenrennen der Welt, dem „Trofeo Mezzalama“ an den Start zu gehen.

Die Teilnehmer der nächsten Mountopia Challenge könntet ihr sein
Foto: Harald Wisthaler
Die Teilnehmer der nächsten Mountopia Challenge könntet ihr sein

Bewerben?

Der Mountopia-Wettbewerb richtet sich an alle Bergsportbegeisterten, die frei von Sponsoring-Verträgen sind. Also alle Skitourenenthusiasten und die, die es noch werden möchten, hier findet ihr alle Informationen zu Teilnahmebedingungen und die Registrierung und hier könnt ihr euch nun bewerben!

Abo-Angebot

Wenn die Wildnis ruft

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Praktischer Wanderrucksack von Gregory als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken