Zum Höllfall und Lohnbachfall

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 4:15 h 13,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
454 hm 454 hm 886 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour

Naturjuwele im Waldviertler Hochland: Der Einzugsbereich des Kleinen Kamp gehört seiner starken Gliederung wegen zu den alpenähnlichsten Gegenden der böhmischen Masse. Sein Kernbereich, die Gegend um Pretrobruck in Niederösterreich, birgt wahre Juwele landschaftlicher Schönheit. So ist der vorliegende Rundweg zu Höll- und Lohnbachfall eine besondere Empfehlung für eine lohnende Wanderung.

 

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Waldviertel. Mit den grenznahen Gebieten Böhmens und Mährens" von Franz und Rudolf Hauleitner, erschienen im Bergverlag Rother.

Der Gasthof Seidl in Pretrobruck bietet sich als lohnende Einkehrmöglichkeit nach der Tour an. Unterwegs gibt es keine Einkehrmöglichkeit.

Anfahrt

per Auto – bis Pretrobruck nördlich Waidhofen/Thaya Richtung Vitis, Zwettl und weiter Richtung Großgerungs. Kurz nach Merzenstein links nach Rappottenstein und weiter Richtung Arbesbach. In Pretrobruck gleich nach der Kapelle rechts abbiegen und bei der Kläranlage parken.

westlich von Groß Gerungs bis vor Merzenstein rechts nach Rappottenstein und weiter Richtung Arbesbach. In Pretrobruck gleich nach der Kapelle rechts abbiegen und bei der Kläranlage parken.

südlich Westautobahn A1 Abfahrt Ybbs, Würnsdorf, Ottenschlag, Traunstein, Schönbach, Pehendorf und Pretrobruck. In Pretrobruck gleich nach der Kapelle rechts abbiegen und bei der Kläranlage parken.

Parkplatz

Parkplätze in Pretrobruck

Öffentliche Verkehrsmittel

Bushaltestelle in Pretrobruck

Wandern • Oberösterreich

Klammleiten-Rundweg

Dauer
4:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
10,5 km
Aufstieg
468 hm
Abstieg
468 hm
Wandern • Oberösterreich

Sagenweg Liebenau

Dauer
4:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
15 km
Aufstieg
230 hm
Abstieg
220 hm
Wandern • Oberösterreich

Alm-Granit Nr. 27

Dauer
4:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
11 km
Aufstieg
370 hm
Abstieg
390 hm

Bergwelten entdecken