16.105 Touren,  1.749 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Hochlichtspitze

Tourdaten

Anspruch
T4 schwierig
Dauer
4:45 h
Länge
18 km
Aufstieg
1.100 hm
Abstieg
1.100 hm
Max. Höhe
2.600 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Über bunte Almwiesen geht es aus dem kleinen, aber feinen Ferienort Zug zur Göppinger Hütte. Der Weg bis zur Göppingen Hütte, niemals steil oder ausgesetzt, führt gemächlich auf ein steinernes Hochplateau. Von dort kann über einen alpinen Steig (T4) die Hochlichtspitze (2.600 m) in gut einer Stunde erklommen werden. Die Ausblicke vom Gipfel werden Sie begeistern. Lohnende Wanderung im Lechquellengebirge in Vorarlberg.

💡

Am Fischteich in Zug gibt’s für die Kinder tolle Spielmöglichkeiten und viel Wasser, während die Erwachsenen gemütlich im Schatten ihre Forelle genießen können. Außerdem bietet die Göppinger Hütte nach einem erfolgreichen Abstieg der Hochlichtspitze Einkehrmöglichkeit.

Anfahrt

Vom Arlberg oder aus dem Bregenzerwald nach Lech, dann weiter nach Zug. Im Ortskern zum Fischerteich fahren, dort befindet sich ein großer Parkplatz. Alternativ in Lech parken und mit dem Wanderbus bis zum Älpele (reduziert den Marschweg um gut 4 km insgesamt) fahren und dort direkt in den Wanderweg zur Göppinger Hütte einsteigen.

Parkplatz

Parken beim Fischerteich in Zug, oder in Lech parken und mit dem Wanderbus bis zum Älpele fahren

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bahn oder Bus bis Lech fahren und mit dem Wanderbus bis zum Älpele.

Bergwelten entdecken