Hochlichtspitze

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 4:45 h 18 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.100 hm 1.100 hm 2.600 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
Über bunte Almwiesen geht es aus dem kleinen, aber feinen Ferienort Zug zur Göppinger Hütte. Der Weg, niemals steil oder ausgesetzt, führt gemächlich auf ein steinernes Hochplateau. Von dort kann über einen alpinen Steig die Hochlichtspitze (2.600 m) in gut einer Stunde erklommen werden. Die Ausblicke vom Gipfel werden Sie begeistern. Lohnende Wanderung im Lechquellengebirge in Vorarlberg.
💡
Am Fischteich in Zug gibt’s für die Kinder tolle Spielmöglichkeiten und viel Wasser, während die Erwachsenen gemütlich im Schatten ihre Forelle genießen können. Außerdem bietet die Göppinger Hütte nach einem erfolgreichen Abstieg der Hochlichtspitze Einkehrmöglichkeit.

Anfahrt

Vom Arlberg oder aus dem Bregenzerwald nach Lech, dann weiter nach Zug. Im Ortskern zum Fischerteich fahren, dort befindet sich ein großer Parkplatz. Alternativ in Lech parken und mit dem Wanderbus bis zum Älpele (reduziert den Marschweg um gut 4 km insgesamt) fahren und dort direkt in den Wanderweg zur Göppinger Hütte einsteigen.

Parkplatz

Parken beim Fischerteich in Zug, oder in Lech parken und mit dem Wanderbus bis zum Älpele fahren

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bahn oder Bus bis Lech fahren und mit dem Wanderbus bis zum Älpele.
Göppinger Hütte
Hütte • Vorarlberg

Göppinger Hütte (2.245 m)

Die Göppinger Hütte (2.245 m) befindet sich in Vorarlberg im Lechquellengebirge, eine Berggruppe der nordwestlichen Kalkalpen. Der Zustieg dauert nur zwei Stunden, ist einfach und auch für Familien geeignet. Von hier aus bieten sich Wanderrouten im mittleren Schwierigkeitsgrad, beispielsweise auf den Östlichen Johanniskopf oder das Hohe Licht. Schwieriger zu begehen, und zum Teil mit Steigpassagen, sind die Braunarlspitze und der Orgelkopf. Ein Kletterpark mit zehn verschiedenen Routen ist nur wenige Minuten von der Göppinger Hütte entfernt. Im Winter kann man auch Ski- und Schneeschuhrouten gehen – für längere Touren kann man im unversperrten Winterraum nächtigen.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken