15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Monte Sumbra von Osten

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
5:30 h
Länge
11,6 km
Aufstieg
750 hm
Abstieg
750 hm
Max. Höhe
1.765 m
Anzeige

Der runde Felsriese: Der Monte Sumbra erhebt sich knapp 3 Kilometer östlich des Hauptkammes der Apuanischen Alpen in der Toskana. Sein abgerundeter Gipfelkopf ist von vielen Stellen der Garfagnana leicht zu erkennen, und seine respektablen Felsabstürze – die glatte Südwand misst mehr als 700 Meter – verleihen ihm alpines Flair. Nach Osten schickt er jedoch einen schmalen Höhenzug, der den Mut seiner Ersteiger nur kurz prüft. Den Einstieg im Waldlabyrinth zu finden und die ­anfangs kaum markierte Anstiegsroute nicht zu verlieren – das sind fast die größten Anforderungen der Tour. Weiter oben steigern sich die landschaft­lichen Eindrücke von Minute zu Minute, bis das finale Gipfelpanorama – es reicht an klaren Tagen vom Apennin bis zum Meer – alle Mühen belohnt.

💡

Diese Tour stammt aus dem Rother Wanderführer „Toskana Nord - Lucca - Apennin - Apuanische Alpen" von André M. Winter, erschienen im Bergverlag Rother.
Der komplette Guide ist auch in der Rother Touren App für Android oder iPhone erhältlich.

Anfahrt

Von Castelnuovo di Garfagnana Richtung Aulla und gleich am Rand des Ortszentrums Richtung Carèggine. 1 km nach Cerretoli rechts abbiegen und oberhalb von Colle vorbei. Bei der Abzweigung nach La Croce geradeaus weiter, bis die Straße nach Carèggine rechts hinabführt. Geradeaus zur nahen Abzweigung nach Isola Santa (Maestà della Formica) und von dort rechts nach Vianova: 13 km.

Parkplatz

Vianova, 1.100 m, kleiner Weiler auf dem Höhenrücken zwischen Isola Santa und dem Lago di Vagli.

Bergwelten entdecken