Nassfelder Weg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:00 h 12 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
450 hm 450 hm 1.586 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Wandern • Salzburg

Grubental

Anspruch
T2
Länge
10,4 km
Dauer
3:00 h

Das Nassfeldtal zweigt bei Böckstein im Gasteinertal gegen Südwesten ab und führt hinauf nach Sportgastein. Der Nassfelderweg folgt der „Alten Straße“ vorbei an einer Vielzahl an Wasserfällen bis nach Sportgastein. 

💡

Für eine Einkehr am Nassfeld bietet sich vor allem das Valeriehaus in wunderschöner Lage und großzügiger Sonnenterrasse an. Aber auch die Untere und die Obere Astenalm sind bewirtschaftet. 

Anfahrt

Autobahn A10 bis Kreuz St. Johann im Pongau. Abfahrt, auf B311 weiter Richtung Bischofshofen, St. Johann im Pongau und Schwarzach. Weiter Richtung Zell am See, kurz vor Lend, Abzweigung links ins Gasteinertal, bis hinauf nach Böckstein, abzweigen ins Nassfeldtal.

Parkplatz

Am Eingang ins Nassfeldtal. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn über Schwarzach St. Veit ins Gasteinertal, Böckstein. 

Das Valeriehaus befindet sich auf 1.588 m im Gasteinertal im Salzburger Land. Das Haus liegt in traumhafter Lage am so genannten Nassfeld in Sportgastein, das sowohl im Sommer als auch im Winter einen unglaublich idyllischen Charme verbreitet. Außerdem ist das Haus Ausgangspunkt für tolle Wanderungen und Skitouren, wie etwa auf das Schareck oder auf den Kreuzkogel. Geschichtlich gesehen begann hier der Anstieg über den Niederen Tauern, um zu Fuß über die Alpen nach Kärnten zu gelangen. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Salzburg

Bockhartseehütte (1.950 m)

Die Bockhartseehütte liegt auf 1.950 m Seehöhe hoch über dem Böcksteiner Nassfeld. Die Gasteiner Alpenstraße verbindet die Täler des Gasteinertales mit dem Nassfeld, einer wunderschön gelegenen Hochebene mitten im Herzen des Nationalparks Hohe Tauern. Die Bockhartseehütte ist über die Sommermonate geöffnet und für Natur- und Wanderliebhaber sowie für Familien ein besonderes Erlebnis. Der umliegende, gleichnamige Bergsee, regionale Schmankerln und das einzigartige Panorama der Hohen Tauern laden Jeden zum Verweilen und Genießen ein.  
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken