Totes Gebirge - Etappe 3: Von der Pühringerhütte nach Gößl

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:30 h 9,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
107 hm 1.031 hm 1.680 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Der dritte Tag der Wanderung durch das Tote Gebirge führt von der Pühringerhütte über die Lahngangseen nach Gößl am Grundlsee. 

💡

Gößl sollte man nicht auslassen - diesen wunderschönen, extrem idyllischen Ort muss man sich ansehen! Außerdem bietet sich noch ein gemütlicher Spaziergang zum Toplitzsee an. Von der Hauptstraße am Grundlsee, wo es zudem mehrere Einkehrmöglichkeiten gibt, kann man im Anschluss mit dem Bus nach Altausee zurück fahren. 

Die Pühringer Hütte
Hütte • Steiermark

Pühringerhütte (1.637 m)

Die Pühringerhütte (1.637 m) im steirischen Teil des Salzkammergutes befindet sich direkt am Elmsee am Fuße des Elm und des Rotgschirr und ist von Gössl aus über die Lahngangseen zu erreichen. Sie liegt am Weitwanderweg 201 und bietet ideale Übernachtungsmöglichkeiten für Wanderer und Kletterer, die das Tote Gebirge von Altaussee kommend nach Hinterstoder überqueren wollen. Skitourengeher können sich im Winter als Selbstversorger ausrasten.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken