16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Nassfeldsee und Pfandlschartensee

Nassfeldsee und Pfandlschartensee

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
4:00 h
Länge
8,6 km
Aufstieg
707 hm
Abstieg
707 hm
Max. Höhe
2.663 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis Oktober
  • Rundtour
Anzeige

Eine wenig begangene Toure abseits der Großglocknerhochalpenstraße in der Glocknergruppe in Kärnten: Vom Nassfeldsee weiter zum Pfandlschartensee und über die Pfandlscharte, 2.663 m, wieder hinunter zur Straße und retour zum Ausgangspunkt.

Wegbeschreibung
Die Tour beginnt an der 3. Kehre der Großglocknerhochalpenstraße unterhalb der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe. Hier parkt man das Auto und wandert zum Nassfeldsee. Der Weg ist gut sichtbar aber nicht markiert.

Am linken Ufer des Sees folgt man den Pfadspuren hinauf zum Pfandlschartensee. Meist wird man von den Schafen kritisch beeugt oder ein Stück begleitet.
Vom See kann man sich weglos hinauf zur Pfandscharte auf 2.663 m begeben, denn von dort, an der Grenze zum Bundesland Salzburg, hat man einen guten Überblick.

Rückweg
Für den Rückweg nimmt man nun den Zentralalpenweg, den Klagenfurter Jubiläumsweg, den Arnoweg, alles in einem, der hinunter zum Glocknerhaus an der Hochalpenstraße führt. Entlang der Straße bzw. mit einer Wegalternative rechter Hand im oberen Bereich muss man rund 100 Hm wieder aufsteigen, um zurück zur Kehre 3 zu gelangen.

💡

Der Weg ist nicht beschildert oder markiert. Es empfiehlt sich daher, eine Wanderkarte mitzuführen. 

Anfahrt

Über Fusch (Norden) oder Heiligenblut (Süden) über die Großglocknerhochalpenstraße, bis zur Kehre 3 an der Hochalpenstraße.

Parkplatz

Parken an der Kehre 3 der Hochalpenstraße.

Bergwelten entdecken

d