Wanderung zur Karl-Stein-Hütte von Wehlen

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 0:30 h 1,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
20 hm – – – – 139 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Die Karl-Stein-Hütte (460 m) ist eine gemütliche Selbstversorgerhütte am Rand des Nationalparks Sächsische Schweiz in der Nähe von Dresden. Die Hütte ist bei Wanderern, Kletterern und Familien sehr beliebt.

💡

In der Nähe der Hütte verläuft der Malerweg. Er zählt zu den schönsten Wanderwegen Deutschlands. Auf 112 Kilometern wandert man mitten durch die Sächsische Schweiz.

Anfahrt

Von Dresden auf der A17 in Richtung Prag bis zur Ausfahrt Pirna. Weiter auf der 172a und S177, nördlich um Pirna herum. Weiter nach Westen bis Wehlen.

Parkplatz

Mehrere Parkplätze in Wehlen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der S-Bahn von Dresden nach Wehlen.

Karl-Stein-Hütte
Hütte • Sachsen

Karl-Stein-Hütte (460 m)

Die Karl-Stein-Hütte steht oberhalb der Elbe im Wald versteckt, in der Region der Weißen Brüche in Sachsen. Wir sind hier am Rande des Nationalparks Sächsische Schweiz zwischen der Stadt Wehlen und dem Kurort Rathen. Tafelberge und das Elbtal vereinten sich hier zu einer der abwechslungsreichsten und einzigartigsten Felslandschaften Mitteldeutschlands.  Die ganzjährig zu nutzende Selbstversorgerhütte ist für Genusswanderer, Kletterer und Familien besonders interessant. Die Kletterrouten im Rathener Gebiet, in Schluchten wie Hirsch- und Amselgrund oder Raaber Kessel sind in kurzer Zeit zu erreichen. Die Karl-Stein-Hütte ist von 2.800 Kletterrouten in unteren bis mittleren Schwierigkeitsgraden (I bis VIII) umgeben. Ein Paradies für Menschen, die vertikale Wege lieben.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Wandern • Sachsen

Papststein

Dauer
2:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
4,2 km
Aufstieg
210 hm
Abstieg
210 hm
Wandern • Sachsen

Pfaffenstein

Dauer
2:10 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
4,1 km
Aufstieg
357 hm
Abstieg
357 hm

Bergwelten entdecken