Wanderung zur Höllentaleingangshütte von Hammersbach

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 1:00 h 2,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
310 hm – – – – 1.045 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Die Höllentaleingangshütte (1.045 m) liegt am Beginn der Höllentalklamm und bietet hier eine willkommene Einkehr. Sie wartet auf Wanderer, die auf dem Weg zur Zugspitze über den eindrucksvollen Höllentalanstieg an der Hütte vorbei kommen. Die Klamm selbst ist vor allem bei Kindern und Familien beliebt.

💡

Unbedingt steigt man durch die eindrucksvolle Klamm zur Höllentalangerhütte (1.381 m) auf. Nach der tosenden Klamm kann man wunderbar in der neu gebauten Hütte übernachten.

Anfahrt

Von Norden auf der Autobahn A95 nach Garmisch-Partenkirchen und weiter über Grainau nach Hammersbach. Von Süden über Seefeld, Scharnitz und Mittenwald nach Garmisch-Partenkirchen.

Parkplatz

Parkplatz in Hammersbach.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Garmisch-Partenkirchen und mit der Zugspitz-Zahnradbahn nach Hammersbach.

Höllentaleingangshütte
Die Höllentaleingangshütte ist eine kleine bewirtschaftete Hütte in der Mieminger Kette im Wettersteingebirge. Sie liegt in der Höllentalklamm in Bayern und ist eine ideale Raststätte und Einkehr. Von hier sind die Gipfel der Zugspitze, des Großen Waxenstein und die Höllentalangerhütte erreichbar. Talort und Aufstiegsbeginn ist Hammersbach. Auch für Kinder sind die Klamm und die Hütte interessant. Allerdings muss beachtet werden, dass das Befahren der Wege, Tunnel und Brücken in der Klamm mit Fahrrad oder Kinderwagen nicht gestattet ist.  
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Larstigalm

Dauer
1:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
3,5 km
Aufstieg
350 hm
Abstieg
120 hm

Bergwelten entdecken