Jakobsweg - Etappe W2: Poysdorf - Mistelbach

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 4:45 h 16,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
200 hm 190 hm 306 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Die Etappe W2 des Österreichischen Jakobswegs durch Niederösterreich verläuft anfangs eben teils auf Asphalt, teils auf unbefestigten Wegen durch das weite, flache Tal des Poybaches nach Klein-Hadersdorf. Nachdem dieser Ort wieder auf Asphalt durchquert und durch eine lange Kellergasse verlassen wird, geht es die nächsten 2:30 Std. auf Feld- und Waldwegen mit geringen Steigungen durch den Mistelbacher Wald.

Erst kurz vor dem Ortsgebiet von Mistelbach trifft man im Tal des gleichnamigen Baches wieder auf staubfreie Wege; das letzte Stück geht es durch die Stadt und zuletzt über Stufen hinauf zur Kirche St. Martin. 

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Jakobswege Österreich - Von Hainburg nach Feldkirch - mit Weinviertler Weg“ von Rosemarie Stöckl-Pexa und Marcus Stöckl, erschienen im Bergverlag Rother.

Die Wallfahrtskirche Maria Bründl von Wilhelmsdorf bei Poysdorf wurde zwischen 1740 und 1751 errichtet, wobei die zu klein gewordene, 100 Jahre davor errichtete Ursprungskapelle in den Bau integriert wurde und heute wie ein Zubau wirkt. Um die Entstehung der Wallfahrt ranken sich mehrere Sagen; gesichert ist, dass zu der angeblich heilkräftigen Quelle bereits ab dem 18. Jahrhundert nicht nur aus der näheren Umgebung, sondern auch aus Mähren und der Slowakei Wallfahrer anreisten, um ihre Augen mit dem Wasser zu waschen oder darin zu baden. An Festtagen kamen seinerzeit bis zu 1000 Personen!

Anfahrt

Nach Poysdorf im Bezirk Mistelbach in Niederösterreich fahren. 

Parkplatz

Im Ortskern von Poysdorf gibt es mehrere Parkmöglichkeiten. 

Wandern • Niederösterreich

Rund um Hardegg

Dauer
4:15 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
12,6 km
Aufstieg
328 hm
Abstieg
328 hm
Wandern • Oberösterreich

Koglerberg-Weg

Dauer
5:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
14 km
Aufstieg
200 hm
Abstieg
190 hm

Bergwelten entdecken