Großenoher Tal und Signalstein

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 5:00 h 16 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
417 hm 417 hm 564 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Durch verträumte Täler zu einem hohen Aussichtspunkt: Während das Trubachtal durch die Durchgangsstraße viel von seinem ursprünglichen Reiz verloren hat, sind die beiden kleinen Seitentäler, das Todsfelder und das Großenoher Tal in der Fränkischen Schweiz in Bayern, landschaftliche Kleinode geblieben. Wie der Hinweg dieser Wanderung von den Tälern bestimmt wird, so beherrschen den Rückweg die aussichtsreichen Höhen.

Bereits von der Burgruine Wolfsberg, von der nur noch ein paar Mauerreste auf hohem Fels erhalten sind, hat man einen schönen Tiefblick auf das Trubachtal. Richtig in die Weite schweifen kann der Blick allerdings erst am Signalstein, mit 564 Metern einer der höchsten und besten Aussichtspunkte der Fränkischen Schweiz.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Fränkische Schweiz: mit Oberem Maintal und Hersbrucker Schweiz“ von Anette Köhler, erschienen im Bergverlag Rother.

Lohnenswert ist eine Besichtigung der Burg Egloffstein (Führungen ab 10 Personen auf Anfrage möglich).

Bierfreunden sei empfohlen, von Thuisbrunn einen Abstecher (ca. 1 km) nach Hohenschwärz zur Brauerei Hofmann zu machen.

Anfahrt

Aus Richtung Erlangen:
Auf der A73 bis zur Ausfahrt Forchheim-Süd fahren, weiter auf der Kreisstraße FO8/FO2 bis nach Pretzfeld und auf der St2260 bis Egloffstein fahren.

Aus Richtung Bamberg:
Auf der A73 bis zur Ausfahrt Buttenheim und weiter auf der St2960/2260 bis Egloffstein fahren.

Parkplatz

Wanderparkplatz am Ortsende von Egloffstein (Richtung Hammerbühl).

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus 229 vom Bahnhof Ebermannstadt (R 22) oder Gräfenberg (R 21) nach Egloffstein.
 

Bergwelten entdecken