16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Vilan von Seewis

Vilan von Seewis

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
WS mäßig
Dauer
4:00 h
Länge
5,1 km
Aufstieg
1.430 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
2.376 m

Details

Beste Jahreszeit: Februar bis April
Anzeige

Der Vilan (2.376 m) am Eingang des Prättigau oberhalb von Seewis (947 m) ist ein viel besuchter Skigipfel in Graubünden und prächtiger Aussichtsberg. Dem Rätikon südwestlich vorgelagert bietet er Ausblick auf Prättigau und Rätikon, auf das Rheintal, die Churfirsten und sogar bis zur Bernina. Die sonnigen Südhänge bieten bereits früh im Jahr Firnbedingungen und mehrere Abfahrtsvarianten.

Aufstieg
Von Seewis aus kann man die freien Hänge bereits recht gut einsehen. Es gibt zwei breite Schneisen für den Anstieg, je nach Parkmöglichkeit wählt man eine der beiden für die ersten 500 Hm. Über offene Wiesen und kurze Waldpartien steigt man in angenehmer Steilheit auf.

Zwischen 1.500 m und 1.600 m queren zwei Alpstrassen die Hänge, auf einer von beiden quert man nach rechts hinaus auf den markanten Ostrücken. Über diesen steigt man, immer wieder die Serpentinen der Alpstrasse kreuzend, bis zu den Hütten von Sadreinegg (1.893 m) auf.

Nun bleibt man immer auf der Kammhöhe, bis man eine kleine Mulde im Südosten des Gipfels erreicht. Von hier steigt man über den steilen Grat zum Gipfel des Vilan (2.376 m), den ein Skiständer und eine Aussichtsbank zieren.

Abfahrt
Abfahrt wie Aufstieg.

💡

Bei guten Verhältnissen kann man direkt Richtung Osten in die Talmulde des Ochsenberg abfahren. Dort rechts haltend Richtung Sadreinegg oder noch weiter hinunter bis Guora (1.564 m) abfahren und dann erst in Richtung des Aufstiegs traversieren. Bei ganz sicheren Firnbedingungen bieten die Südhänge Richtung Frumaschan viel Platz für eigene Spuren.

Anfahrt

Auf der A13 Rheintalautobahn bis Landquart, dann A28 nach Seewis. Ausfahrt Valzeina, Grüsch, Seewis nehmen. Den Wegweisern Richtung Seewis folgen.

Parkplatz

In Seewis beim Ortseingang, bei der Kirche oder beim Schlepplift, wenn der Lift nicht mehr in Betrieb ist.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Rhätischen Bahn bis nach Grüsch, dann mit dem Postauto nach Seewis Dorf.

Bergwelten entdecken